AWO trifft CDU

03.03.2021

Bild oben: Trafen sich jetzt in Unna zum Austausch: (v. l.) Rainer Goepfert und Wolfram Kuschke (AWO) sowie Hubert Hüppe und Marco Pufke (CDU) (Foto: Helge Meiritz/CDU-Kreistagsfraktion).

 

AWO trifft CDU

Unna: AWO Ruhr-Lippe-Ems und CDU-Kreistagsfraktion tauschen sich über soziale Zukunftsthemen aus

Kreis Unna. – Wolfram Kuschke, Vorsitzender der AWO Ruhr-Lippe-Ems, und AWO-Geschäftsführer Rainer Goepfert haben jetzt Marco Pufke, Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion, und deren sozialpolitischen Sprecher Hubert Hüppe getroffen. Bei dem Austausch in Unna ging es um aktuelle soziale Themen und um die künftige Rolle der Wohlfahrtsverbände. Die CDU-Fraktion unterstützt dabei das so genannte Subsidiaritätsprinzip: „Wenn es für soziale Aufgaben vor Ort Wohlfahrtsverbände gibt, die diese Aufgaben leisten können, dann sollen sie das auch vorrangig übernehmen – und nicht die öffentliche Verwaltung“, sagte Marco Pufke.

Hubert Hüppe bemerkte zur Arbeit des sozialen Dienstleistungsunternehmens für und mit Menschen mit Behinderung: „Die AWO leistet beim Thema Inklusion sehr gute Arbeit.“ Das Ziel von Inklusion ist das gleichberechtigte Zusammenleben von Menschen mit und ohne Behinderung. „Von der Arbeit im Projekt Neueinstellung habe ich mir in meinem persönlichen Umfeld selbst ein Bild machen können“, so Hüppe. Bei diesem Projekt unterstützen Mitarbeiter*innen der AWO-Tochtergsellschaft Bildung+Lernen gGmbH Menschen mit Behinderung bei ihrer schulischen und beruflichen Integration – zum Beispiel durch Qualifizierung, Berufsorientierung oder Schulbegleitung.

Auch der derzeitige und zukünftig sich noch verstärkende Fachkräftemangel in der Pflege und der frühen Bildung war Thema. Wolfram Kuschke stellte fest: „Wir müssen im Kreis Unna die sozialen Berufsfelder stärken – sie sind Zukunftsbranchen und bieten ausgezeichnete Berufsperspektiven.“ Rainer Goepfert pflichtete ihm bei: „Gerade die frühkindliche Bildung ist ein wichtiges Thema für die Entwicklung unseres regionalen Arbeitsmarkts. Aber auch Pflegekräfte und Betreuungskräfte in der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderung sind künftig gefragt.“ Hier müssten sich die Rahmenbedingungen verbessern, damit sich mehr Menschen für diese Berufsfelder im Dienst am Menschen entscheiden..

Weitere Infos: www.awo-rle.de/projekt-neueinstellung

Weitere Nachrichten

Meldung vom 28.06.2021
„Papier - das fetzt!“ lautete das diesjährige Motto für den Tag der kleinen Forscher am 16. Juni, an dem sich alles um den Wert und die Vielseitigkeit von Papier drehte. Den Tag der kleinen Forscher nahm Annette Watermann-Krass, SPD-Landtagsabgeordnete für den Kreis Warendorf, zum Anlass für einen Besuch beim Familienzentrum Wetterweg der Arbeiterwohlfahrt Ruhr-Lippe-Ems in Ahlen, welches sich unter anderem zertifiziertes „Haus der kleinen Forscher“ nennen kann. weiterlesen
Meldung vom 24.06.2021
Auf dem Bildungscampus in Unna-Königsborn wird schon bald Kinderlachen erklingen: Der Grundstein für die neue AWO-Kita "Rasselbande II" ist gelegt. Hier entsteht die größte Kita des AWO-Unterbezirks Ruhr-Lippe-Ems. weiterlesen
Meldung vom 24.06.2021
Vielfalt, Engagement und vor allem immer in Bewegung: So präsentiert sich die AWO in der neuen Ausgabe der „AWO für alle“. weiterlesen
Meldung vom 23.06.2021
Die Bobby-Cars wurden sehnsüchtig erwartet, war das neue Außengelände des Familienzentrums an der Ludwig-Schröder-Straße doch schon seit März vergangenen Jahres fertiggestellt. weiterlesen
Meldung vom 21.06.2021
Hamm-Norden – Die sechs Baukörper reihen sich wie Perlen an einer Schnur entlang am langen Mittelgang. Geschuldet ist das der Form des  langgezogenen Grundstücks am Großen Sandweg. Die mit 75 Metern längste Kita Hamms wurde jetzt eingeweiht, und es gab viel Lob für die Architektur und die Hammer Gemeinnützige Baugesellschaft HGB als Investor. Träger ist der AWO Unterbezirk Ruhr-Lippe-Ems (RLE). Leiterin ist Alexandra Feldhaus. weiterlesen
Meldung vom 21.06.2021
Mit der offiziellen Schlüsselübergabe ist die neue Kita "Lippestrolche" an der Berliner Straße in Bergkamen jetzt startklar für den Start in das neue Kindergartenjahr. Neben viel Platzt und hellen Räumen erwartet die "Lippestrolche" auch eine Rutschauto-Rennbahn. weiterlesen
Meldung vom 16.06.2021
Bergkamen. - Wann, wenn nicht jetzt in der Sommerzeit! Die AWO-Integrationsagentur im Kreis Unna hat zusammen mit ihrem ehrenamtlichen Team, dem Verein der schönen Künste e.V., dem Neustart des kulturellen Lebens entgegengefiebert. Nach der monatelangen Abstinenz durften die Bewohner*innen des AWO Hermann-Görlitz-Seniorenzentrums in Bergkamen wieder Kultur genießen und sich zu einer virtuellen musikalischen Reise treffen. Die Veranstaltung „Mit Musik um die Welt“ wurde im Rahmen der AWO-Aktionswoche durchgeführt. weiterlesen
Meldung vom 16.06.2021
Auch Teams der AWO Ruhr-Lippe-Ems & Tochtergesellschaften haben an der „Jerusalema Dance Challenge“ teilgenommen und sich der weltweiten Tanz-Herausforderung gestellt: zum Beispiel die AWO Kitas kleine Forscher in Bönen und Villa Kunterbunt in Bergkamen sowie die OGS Elisabethschule der Bildung+Lernen gGmbH in Lünen. weiterlesen
Meldung vom 14.06.2021
Mit den sinkenden Inzidenzzahlen sind nun auch an vielen Stellen des öffentlichen Lebens die Verpflichtungen zur Vorlage eines negativen Corona-Schnelltests weggefallen. Daher hat sich die AWO Ruhr-Lippe-Ems entschlossen, ihre beiden Teststellen in Kamen und Lünen zum 30. Juni zu schließen und die Räume wieder ihrem originären Zweck zuzuführen. weiterlesen
Meldung vom 09.06.2021
Die Radstationen der DasDies Service GmbH in Schwerte und Unna öffnen ab 12. Juni 2021 auch samstags von 9:00 bis 14:00 Uhr. „Wir entsprechen damit dem Wunsch vieler Kund*innen und der beiden Städte“, sagt Stefan Rose, Betriebsleiter der Radstationen. Das Pilotprojekt läuft in der Sommersaison bis 30. Oktober. Wenn die Nachfrage auch den Zusatzaufwand deckt, soll die saisonale Erweiterung der Öffnungszeiten auch in den anderen sieben Radstationen eingeführt werden.weiterlesen