AWO trifft CDU

03.03.2021

Bild oben: Trafen sich jetzt in Unna zum Austausch: (v. l.) Rainer Goepfert und Wolfram Kuschke (AWO) sowie Hubert Hüppe und Marco Pufke (CDU) (Foto: Helge Meiritz/CDU-Kreistagsfraktion).

 

AWO trifft CDU

Unna: AWO Ruhr-Lippe-Ems und CDU-Kreistagsfraktion tauschen sich über soziale Zukunftsthemen aus

Kreis Unna. – Wolfram Kuschke, Vorsitzender der AWO Ruhr-Lippe-Ems, und AWO-Geschäftsführer Rainer Goepfert haben jetzt Marco Pufke, Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion, und deren sozialpolitischen Sprecher Hubert Hüppe getroffen. Bei dem Austausch in Unna ging es um aktuelle soziale Themen und um die künftige Rolle der Wohlfahrtsverbände. Die CDU-Fraktion unterstützt dabei das so genannte Subsidiaritätsprinzip: „Wenn es für soziale Aufgaben vor Ort Wohlfahrtsverbände gibt, die diese Aufgaben leisten können, dann sollen sie das auch vorrangig übernehmen – und nicht die öffentliche Verwaltung“, sagte Marco Pufke.

Hubert Hüppe bemerkte zur Arbeit des sozialen Dienstleistungsunternehmens für und mit Menschen mit Behinderung: „Die AWO leistet beim Thema Inklusion sehr gute Arbeit.“ Das Ziel von Inklusion ist das gleichberechtigte Zusammenleben von Menschen mit und ohne Behinderung. „Von der Arbeit im Projekt Neueinstellung habe ich mir in meinem persönlichen Umfeld selbst ein Bild machen können“, so Hüppe. Bei diesem Projekt unterstützen Mitarbeiter*innen der AWO-Tochtergsellschaft Bildung+Lernen gGmbH Menschen mit Behinderung bei ihrer schulischen und beruflichen Integration – zum Beispiel durch Qualifizierung, Berufsorientierung oder Schulbegleitung.

Auch der derzeitige und zukünftig sich noch verstärkende Fachkräftemangel in der Pflege und der frühen Bildung war Thema. Wolfram Kuschke stellte fest: „Wir müssen im Kreis Unna die sozialen Berufsfelder stärken – sie sind Zukunftsbranchen und bieten ausgezeichnete Berufsperspektiven.“ Rainer Goepfert pflichtete ihm bei: „Gerade die frühkindliche Bildung ist ein wichtiges Thema für die Entwicklung unseres regionalen Arbeitsmarkts. Aber auch Pflegekräfte und Betreuungskräfte in der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderung sind künftig gefragt.“ Hier müssten sich die Rahmenbedingungen verbessern, damit sich mehr Menschen für diese Berufsfelder im Dienst am Menschen entscheiden..

Weitere Infos: www.awo-rle.de/projekt-neueinstellung

Weitere Nachrichten

Meldung vom 24.10.2023
Nach turbulenten Zeiten rund um unsere Kita "Bullerbü" gibt es nun gute Nachrichten. Der Spatenstich war ein voller Erfolg. Jetzt kann zeitnah mit dem Neubau der Einrichtung in Ostbevern begonnen werden. Eingeladen zu dem Termin hatte die Gemeinde Ostbevern. Als sich am Nachmittag der Bürgermeister, Karl Pichowiak, die zuständige Baufirma, sowie unser Bereichsleiter Daniel Frieling und die zuständige Fachbereichsleitung Arzu Sahin-Ünsal zum Spatenstich trafen, warteten die kleinen Teilnehmer*innen schon gespannt.weiterlesen
Meldung vom 19.10.2023
Hamm. Aus acht AWO-Ortsvereinen in Hamm mussten 22 Delegierte am 18. Oktober turnusgemäß einen neuen AWO-Kreisvorstand wählen. Der Bürgerkeller des Ortsvereins Alt Hamm-Westen diente als Veranstaltungsort und da die Tagesordnung lang war, galt das Motto „Fasse dich kurz“ (, wie früher der Aufruf in den Telefonzellen, als private Festnetz-Telefone noch Luxus und Handys noch nicht erfunden waren). Das galt auch für die Gäste Rainer Goepfert (Geschäftsführer im Unterbezirk Ruhr-Lippe-Ems ), Jörg Richard (Bezirk Westliches Westfalen), Monika Simshäuser (Bürgermeisterin Hamm) und den ehem.weiterlesen
Meldung vom 19.10.2023
Düsseldorf. Fast 25.000 Menschen sind dem Aufruf der Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege NRW gefolgt und haben vor dem Landtag in Düsseldorf ein klares Zeichen gesetzt. Wir sind am Limit!Die geplanten Kürzungen im Landeshaushalt hätten dramatische Folgen, erste Folgen sind bereits jetzt spürbar. Notbetreuung oder gar Schließungen stehen mittlerweile in Kitas und OGS an der Tagesordnung.Wir als AWO Ruhr-Lippe-Ems waren natürlich auch in Düsseldorf. Rund 150 Mitarbeitende haben sich gemeinsam auf den Weg gemacht, um zu zeigen: So nicht!weiterlesen
Meldung vom 18.10.2023
Wenn einmal im Jahr unsere 61 Leiter*innen der Kindertageseinrichtungen zusammenkommen, ist Spaß vorprogrammiert. Auch in diesem Jahr ging es für die Einrichtungsleitungen zur Fachtagung ins Sport& Tagungszentrum nach Hachen. Thema der diesjährigen Fachtagung war "Erfolgreiches Führen einer Kindertagesstätte". Die Tagesordnung der beiden Tage (17.&18.10) war voll gepackt mit Workshops und Vorträgen, um unseren Führungskräften neue Impulse für ihren Arbeitsalltag mitgeben zu können.weiterlesen
Meldung vom 17.10.2023
Ein gemeinsames Zeichen gegen die bevorstehenden Kürzungen für den sozialen Bereich, die sowohl im Landes- als auch im nächsten Bundeshaushalt vorgesehen sind, setzen die Träger der Freien Wohlfahrtspflege am 19. Oktober vor dem Düsseldorfer Landtag. Unter dem Motto „NRW bleib sozial!“ hoffen die Träger, dass mehrere tausend Menschen kommen, um gemeinsam für die wertvolle Arbeit in den Einrichtungen einzutreten, die durch die geplanten Kürzungen stark gefährdet ist.weiterlesen
Meldung vom 29.09.2023
Zum Auftakt der Interkulturellen Wochen hat  am Samstag, 23. September, „Action im Wasserpark“ in Bergkamen stattgefunden. Das Friedensfest im Mittagsbereich wurde für Kinder und Familien mit einem bunten Programm mit Spielstationen, Bastelaktivitäten, Workshop- und Beratungsangeboten von verschiedenen mitwirkenden Gruppen, darunter von unseren Migrationsdiensten, organisiert. Unsere Integrationsagentur Bergkamen hat verschiedene Veranstaltungen und Aktionen im Rahmen des Programms KOMM-AN NRW für zugewanderte Familien durchgeführt.weiterlesen
Meldung vom 26.09.2023
Anlässlich des Weltkindertages veranstaltet die Stadt Werne jedes Jahr ein Familienfest. Auch unsere Kita "Biberburg" hat sich vergangenen Samstag mit einem Stand am Fest beteiligt. Hghlight war das Glücksrad bei dem es AWO-Flummis, Jojos, Siefenblasen, Buntstifte sowie Reflektoren und Pfeifen zu geiwnnen.   weiterlesen
Meldung vom 25.09.2023
Der diesjährige Weltkindertag in unserem Familienzentrum "Lilliput" in Unna fand unter dem Motto "Jedes Kind braucht eine Zukunft" statt. Der Weltkindertag macht in 145 Ländern weltweit auf die Kinderrechte und Bedürfnisse der Kinder aufmerksam. Viele Städte beteiligen sich an diesem Tag mit verschiedenen Veranstaltungen für Kinder.weiterlesen
Meldung vom 23.09.2023
120 Kinder in sechs Gruppen betreuen die 26 Kolleg*innen in der neuen "alten" Einrichtung. Denn die Kita "Wetterweg" gibt es bereits seit einigen Jahren an diesem Standort. Nun wurde sie aber aufgrund des Umzugs in ein neues Gebäude erneut "offiziell" eröffnet. Mitten in einer ehemaligen Zechensiedlung im Osten der Stadt Ahlen liegend, kommen hier täglich die unterschiedlichsten Nationen zusammen. Hier werden Kinder im alter von vier Monaten bis zu sechs Jahren betreut und gefördert, ganz so wie es ihr jeweiliger Entwicklungsstand fordert.weiterlesen
Meldung vom 22.09.2023
Am 13. September fand eine Berufsmesse für Schüler*innen mit Assistenzbedarf aus den Dortmunder sowie den angrenzenden Förderschulen in Dortmund statt. Neben der Agentur für Arbeit und dem LWL gehörten auch verschiedene Träger, Werkstätte für Menschen mit Behinderung und Inklusionsunternehmen zu den Ausstellern – da durfte das Inklusionsprojekt NeuEinstellung der Bildung+Lernen gGmbH natürlich nicht fehlen! weiterlesen