AWO trifft CDU

03.03.2021

Bild oben: Trafen sich jetzt in Unna zum Austausch: (v. l.) Rainer Goepfert und Wolfram Kuschke (AWO) sowie Hubert Hüppe und Marco Pufke (CDU) (Foto: Helge Meiritz/CDU-Kreistagsfraktion).

 

AWO trifft CDU

Unna: AWO Ruhr-Lippe-Ems und CDU-Kreistagsfraktion tauschen sich über soziale Zukunftsthemen aus

Kreis Unna. – Wolfram Kuschke, Vorsitzender der AWO Ruhr-Lippe-Ems, und AWO-Geschäftsführer Rainer Goepfert haben jetzt Marco Pufke, Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion, und deren sozialpolitischen Sprecher Hubert Hüppe getroffen. Bei dem Austausch in Unna ging es um aktuelle soziale Themen und um die künftige Rolle der Wohlfahrtsverbände. Die CDU-Fraktion unterstützt dabei das so genannte Subsidiaritätsprinzip: „Wenn es für soziale Aufgaben vor Ort Wohlfahrtsverbände gibt, die diese Aufgaben leisten können, dann sollen sie das auch vorrangig übernehmen – und nicht die öffentliche Verwaltung“, sagte Marco Pufke.

Hubert Hüppe bemerkte zur Arbeit des sozialen Dienstleistungsunternehmens für und mit Menschen mit Behinderung: „Die AWO leistet beim Thema Inklusion sehr gute Arbeit.“ Das Ziel von Inklusion ist das gleichberechtigte Zusammenleben von Menschen mit und ohne Behinderung. „Von der Arbeit im Projekt Neueinstellung habe ich mir in meinem persönlichen Umfeld selbst ein Bild machen können“, so Hüppe. Bei diesem Projekt unterstützen Mitarbeiter*innen der AWO-Tochtergsellschaft Bildung+Lernen gGmbH Menschen mit Behinderung bei ihrer schulischen und beruflichen Integration – zum Beispiel durch Qualifizierung, Berufsorientierung oder Schulbegleitung.

Auch der derzeitige und zukünftig sich noch verstärkende Fachkräftemangel in der Pflege und der frühen Bildung war Thema. Wolfram Kuschke stellte fest: „Wir müssen im Kreis Unna die sozialen Berufsfelder stärken – sie sind Zukunftsbranchen und bieten ausgezeichnete Berufsperspektiven.“ Rainer Goepfert pflichtete ihm bei: „Gerade die frühkindliche Bildung ist ein wichtiges Thema für die Entwicklung unseres regionalen Arbeitsmarkts. Aber auch Pflegekräfte und Betreuungskräfte in der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderung sind künftig gefragt.“ Hier müssten sich die Rahmenbedingungen verbessern, damit sich mehr Menschen für diese Berufsfelder im Dienst am Menschen entscheiden..

Weitere Infos: www.awo-rle.de/projekt-neueinstellung

Weitere Nachrichten

Meldung vom 15.09.2022
Bild (AWO RLE): Sabra Khatal (AWO, JMD Bergkamen), Wolfram Kuschke (Vorsitzender AWO RLE), Sonay Özel (AWO, MBE Bergkamen), MdB Oliver Kaczmarek (SPD), Karin Schäfer (Vorstand AWO RLE), Anke Peters (AWO, Leitung Migrationsdienste), Anna Kuferstein (AWO, MBE Lünen)  weiterlesen
Meldung vom 12.09.2022
Ein Herz für „Kunst und Kultur im Dorfgarten“ hat die AWO Hemmerde. Die Mitglieder unterstützten am Samstag die vom Verein „Kunstforderer“ initiierte Veranstaltung mit Kaffee, Kuchen und logistischer Unterstützung. „Ein voller Erfolg trotz Regen und kühler Temperaturen“, freut sich OV-Vorsitzender Klaus Tibbe. „Es ist toll, wie viele Musiker*innen, Maler*innen und Kunsthandwerker*innen wir im Dorf haben.“ Nächstes Jahr soll es auf jeden Fall eine Wiederholung geben. Die AWO ist auch dann selbstverständlich dabei. weiterlesen
Meldung vom 09.09.2022
„Aufholen nach Corona“ – unter diesem Motto stellen Bund und Land der Stadt Kamen über verschiedene Programme Fördermittel zur Verfügung, die von der Stiftung „Gutes Tun“ sowie von Bürgermeisterin Elke Kappen noch um zusätzliche Spendenmittel ergänzt wurden. „Diese Mittel sollen Kindern, Jugendlichen und Familien vor Ort direkt zugutekommen und dabei unterstützen, durch die Pandemie entstandene Versäumnisse aufzuholen und nachzuholen“, heißt es im Konzept der Stadt Kamen. Zu den Zielgruppen, die von dem kommunalen Präventionskonzept profitieren sollen, gehören auch alle Kamener Kindertageseinrichtungen. weiterlesen
Meldung vom 08.09.2022
Bild: Stadt Fröndenberg/Ruhr   Fröndenberg. Ab dem 12. September bietet die AWO-Schuldnerberatung wieder eine Sprechstunde vor Ort in Fröndenberg an. Im 14-tägigen Rhythmus können Fröndenberger Bürger*innen immer montags von 13 - 16 Uhr die Beratung in Anspruch nehmen. Eine telefonische Terminabsprache unter der 02307 92488-0 ist erforderlich.  weiterlesen
Meldung vom 06.09.2022
(Foto: P.Gräber - Emscherblock) Geldsegen zur Anschaffung von Montessori-Material: Pädagogisches Konzept der Kita gewürdigt   Holzwickede. Die AWO-Kita „Sonnenschein“im Emscherpark kann sich über eine ganz besondere Spende freuen: Dr. Paul Jankiewicz, ein Heilpraktiker mit Praxis in unmittelbarer Nachbarschaft an der Allee, überreichte Kita-Leiterin Anja Specke heute eine Spende in Höhe von 2.000 Euro.weiterlesen
Meldung vom 05.09.2022
(Foto: AWO RLE)   Schnäppchenjagd vor dem Second-Hand-Kaufhaus Stöbereiweiterlesen
Meldung vom 05.09.2022
Nach den Herbstferien bekommen Schulkinder einmal wöchentlich ein kostenloses Mittagsessen im Ortsverein Bockum-Hövel   Hamm. Einem tollen Projekt hat sich unser Ortsverein Hamm Bockum-Hövel angeschlossen: dem „Spaghetti-Club“. Dieser Club versorgt Schulkinder mit einem warmen Mittagessen. Das Kooperationsprojekt der Evangelischen Kirchengemeinde Bockum-Hövel, der Katholischen Kirchengemeinde Heilig Geist, dem Friedrich-Wilhelm-Stift und der AWO finanziert sich aus Spenden und wird mit ehrenamtlichen Helfern umgesetzt.weiterlesen
Meldung vom 01.09.2022
(Foto: AWO RLE)   Lünen. Nach 2 Jahren Pandemie hat die AWO Tagespflege Lünen ihr Sommerfest unter dem Motto „Ruhrpott“ wieder mit Gästen der Tagespflege und Angehörigen gefeiert. Bei Currywurst, Kartoffelsalat und einem kalten Bier hatten an diesem Nachmittag alle sehr viel Freude. Zum Ende der Party wurde mit allen Anwesenden „You“ll never walk allone „ gesungen und alle schwenkten ihre schwarz-gelben Schals in die Höhe. "Auch das ist schließlich ein Teil des Ruhrgebietes." schmunzelt Einrichtungsleitung Carmen Conrad.   weiterlesen
Meldung vom 30.08.2022
Bergkamen. Eine böse Überraschung erlebten die Kindertagesstätten Anfang Juli, als das Bundesfamilienministerium überraschend erklärte, dass im Haushaltsentwurf für das Jahr 2023 keine Finanzmittel für die Fortsetzung des erfolgreichen Bundesförderprogramms „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ eingeplant sind. weiterlesen
Meldung vom 29.08.2022
Das AWO-Familienzentrum „Atlantis“ lud vergangenen Freitag alle Familien und Interessierten ein, die Einrichtung bei einem Tag der offenen Tür näher kennenzulernen. Dabei erwartete die Besucher*innen ein bunter Nachmittag mit Planwagenfahrten, Clown-Shows, Hüpfburg, Kinderschminken – und vielen interessanten Gesprächen. weiterlesen