Im Sprachcafé zur Sprachkompetenz

05.05.2021

Die Abbildung oben zeigt das Motiv einer Postkarte des Jugendmigrationsdienstes Bergkamen. Der JMD hat diese auch als Best-Practice-Beispiel beim Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag eingereicht, der in diesem Jahr vom 18. bis 20. Mai online stattfindet. 
 

Sprachcafé - Erwerb von Sprachkompetenz

Kurs für junge Zuwander*innen bis 27 Jahre in Kooperation mit der KJHK Unna

In der Arbeit mit jungen Zuwanderern wird immer wieder deutlich, dass die Sprachkenntnisse und deren Anwendung auch nach durchlaufenen Kursen und Fördermaßnahmen nicht ausreichen, um eine Berufsausbildung zu beginnen oder eine Arbeitsstelle annehmen zu können.

Sehr oft liegt es an der fast ausnahmslosen Orientierung der jungen Erwachsenen innerhalb eines muttersprachlichen Freundeskreises. Dadurch gibt es wenig Gelegenheit, die vorhandenen Deutschkenntnisse anzuwenden, zu vertiefen und/oder bestehende Sprachhemmungen abzubauen.

Ziel der Kursreihe ist es, junge Erwachsene in der Anwendung ihrer vorhandenen Sprachkenntnisse zu befähigen, diese zu erweitern und durch wiederholte spielerische Anwendung in nachgestellten Alltagssituationen zu festigen.

Eine qualifizierte Moderatorin übernimmt die Aufgabe, in einem zwanglosen und aufgelockerten Rahmen für „Sprechanlässe“ zu sorgen. Die Teilnehmer*innen werden befähigt, die deutsche Sprache ohne Scheu zu benutzen und durch den aktiven Gebrauch ihre Kenntnisse zu erweitern. Dazu eignen sich besonders Dialoge und Rollenspiele mit einfachen Konversationsübungen, wie sie auch im täglichen Leben vorkommen - so zum Beispiel eine Arztkonsultation, Fahrkarten kaufen und/oder reservieren, nach dem Weg fragen, Anmeldungen zu Kursen, Seminaren und an Schulen und vieles mehr.

Wobei natürlich im Laufe der Kursreihe auch auf die individuellen Bedürfnisse und Wünsche der jungen Teilnehmer*innen eingegangen wird. So üben diese beispielsweise auch einfache Texte oder Rollenspiele für Bewerbungsgespräche ein.

Wesentlich bei dieser Kursreihe ist es, die jungen Menschen nicht sich selbst zu überlassen, sondern eine qualifizierte Moderatorin einzusetzen, die für immerwährende Motivation der Teilnehmer*innen und phantasievolle Rollenspielsituationen sorgt.

Bereits seit 2019 findet der Kurs in Kooperation mit der KJHK Kinder- und Jugendhilfekonzepte Unna GmbH jeden Montag um 16:00 Uhr statt. 2021 startete der Kurs im März; dieser ist zunächst bis August 2021 geplant. Im Schnitt nehmen ca. 8 bis 10 Teilnehmer*innen teil.

Ansprechpartnerinnen für dieses Gruppenangebot:
AWO Ruhr-Lippe-Ems
JMD (Jugendmigrationsdienst), Präsidentenstr. 46, 59192 Bergkamen
Violetta Robbert, Tel. 02307 557665 oder 0174 3056647
Eugenia Zimmer, Tel. 02307 557665 oder 0162 2023940
jmd-bergkamen@awo-rle.de

Zu den weiteren Angeboten der Jugendmigrationsdienste: www.awo-rle.de/migrationsdienste

Weitere Nachrichten

Meldung vom 16.06.2021
Bergkamen. - Wann, wenn nicht jetzt in der Sommerzeit! Die AWO-Integrationsagentur im Kreis Unna hat zusammen mit ihrem ehrenamtlichen Team, dem Verein der schönen Künste e.V., dem Neustart des kulturellen Lebens entgegengefiebert. Nach der monatelangen Abstinenz durften die Bewohner*innen des AWO Hermann-Görlitz-Seniorenzentrums in Bergkamen wieder Kultur genießen und sich zu einer virtuellen musikalischen Reise treffen. Die Veranstaltung „Mit Musik um die Welt“ wurde im Rahmen der AWO-Aktionswoche durchgeführt. weiterlesen
Meldung vom 16.06.2021
Auch Teams der AWO Ruhr-Lippe-Ems & Tochtergesellschaften haben an der „Jerusalema Dance Challenge“ teilgenommen und sich der weltweiten Tanz-Herausforderung gestellt: zum Beispiel die AWO Kitas kleine Forscher in Bönen und Villa Kunterbunt in Bergkamen sowie die OGS Elisabethschule der Bildung+Lernen gGmbH in Lünen. weiterlesen
Meldung vom 14.06.2021
Mit den sinkenden Inzidenzzahlen sind nun auch an vielen Stellen des öffentlichen Lebens die Verpflichtungen zur Vorlage eines negativen Corona-Schnelltests weggefallen. Daher hat sich die AWO Ruhr-Lippe-Ems entschlossen, ihre beiden Teststellen in Kamen und Lünen zum 30. Juni zu schließen und die Räume wieder ihrem originären Zweck zuzuführen. weiterlesen
Meldung vom 09.06.2021
Die Radstationen der DasDies Service GmbH in Schwerte und Unna öffnen ab 12. Juni 2021 auch samstags von 9:00 bis 14:00 Uhr. „Wir entsprechen damit dem Wunsch vieler Kund*innen und der beiden Städte“, sagt Stefan Rose, Betriebsleiter der Radstationen. Das Pilotprojekt läuft in der Sommersaison bis 30. Oktober. Wenn die Nachfrage auch den Zusatzaufwand deckt, soll die saisonale Erweiterung der Öffnungszeiten auch in den anderen sieben Radstationen eingeführt werden.weiterlesen
Meldung vom 02.06.2021
Menschen mit demenziellen Veränderungen finden in der AWO-Tagespflege an der Vinckestraße in Unna ein strukturiertes und professionelles Pflegeangebot. Um auf die besonderen Bedürfnisse ihrer Gäste noch besser eingehen zu können, hat sich Mitarbeiterin Alexandra Grund jetzt zur gerontopsychiatrischen Fachkraft weiterbilden lassen. weiterlesen
Meldung vom 02.06.2021
Finanzielle Ausfälle: Immer mehr Menschen geraten in Zahlungsschwierigkeiten - Kreis Unna. Die Corona-Pandemie verschärft die Verschuldung. „Viele Menschen haben ihre sicher geglaubten Arbeitsplätze verloren oder mussten wegen Kurzarbeit mit weniger Einkommen leben. Kredite können nicht mehr bezahlt werden und die Betroffenen geraten in die Schuldenfalle,“ so Sandra Bartsch von der AWO RLE Schuldnerberatungsstelle . Mit einer bundesweiten Aktionswoche, die unter dem Motto „Der Mensch hinter den Schulden“ steht, werden die Einzelschicksale und die individuellen Lebenssituationen in den Fokus gestellt. weiterlesen
Meldung vom 28.05.2021
An allen vier Standorten der „Stöberei“ kann seit Freitag, 28. Mai 2021, wieder ganz regulär eingekauft werden. weiterlesen
Meldung vom 28.05.2021
Als soziale Dienstleisterin, attraktive Arbeitgeberin und zuverlässige Partnerin für Entscheidungsträger*innen in Politik und Verwaltung legen wir Ihnen unsere Leistungsbilanz 2020 vor. Sie zeigt: Gemeinsam haben wir im vergangenen Jahr viel erreicht. Mehr als 2.300 Mitarbeitende haben den Menschen in der Region an über 170 Standorten hochwertige Angebote für alle Lebensbereiche geboten. weiterlesen
Meldung vom 25.05.2021
Die Kinder des AWO-Familienzentrums „Rappelkiste-Pfiffikus“ in Lünen-Brambauer können jetzt nach Herzenslust Balancieren und Klettern. Möglich macht das ihre neue Niedrig-Seillandschaft, die zwischen dem alten Baumbestand auf dem Außengelände entstanden ist. weiterlesen
Meldung vom 21.05.2021
Am 20. Mai war es für die Kinder der AWO Kindertageseinrichtung Hirschberg endlich wieder soweit. Die zertifizierte AckerKita empfing auf ihrem kitaeigenen Gemüseacker die Pflanzhelfer der „GemüseAckerdemie“ der Ackerdemia e.V. zur ersten Pflanzung in diesem Jahr und startete somit bereits in ihr zweites Acker-Jahr. weiterlesen