AWO Familienzentrum Regenbogen erhält Inklusionspreis des Kreises Unna

19.10.2020

Kreis Unna. Kinderrechte, soziales Lernen im Klassenverband, ein Time-Out-Room zur Konfliktbewältigung und ein europäisches Filmprojekt. Vier Projekte – fünf Gewinner. Das ist unterm Strich die Quintessenz der Preisverleihung des Förderpreises Inklusion 2020.

Das Regionale Bildungsnetzwerk Kreis Unna hat gemeinsam mit dem Schulamt für den Kreis Unna den Preis zum mittlerweile achten Mal vergeben. Der Preis ist jeweils mit 1.000 Euro dotiert. Landrat Michael Makiolla, Schirmherr seit 2013, übergab die Preise in der Aula des Märkischen Berufskollegs in Unna an die glücklichen Gewinner.

AWO Familienzentrum Regenbogen in Schwerte erhält den Preis für sein Projekt zum Thema Kinderrechte
Das Thema Kinderrechte begegnet und begleitet die Arbeit im Familienzentrum jeden Tag. Das Team möchte mit seiner Arbeit das Selbstvertrauen der Kinder stärken, und dazu beitragen, dass die Kinder ihre Rechte kennen und einfordern. In monatlichen Kinderkonferenzen werden die Kinderrechte immer thematisiert. Gemeinsam mit den Vorschulkindern wurden einige Kinderrechte intensiver besprochen und erarbeitet. Die Kinder haben selbstständig festgelegt, welche Rechte in welcher Reihenfolge erarbeitet und für Elternnachmittage vorbereitet werden sollen. Dafür konnte jedes Kind eine Stimme abgegeben.

Die Kinder haben folgende Reihenfolge festgelegt:

  1. Selbstbestimmung
  2. Gewaltfreiheit
  3. Gesundheit

Zum Thema  „Selbstbestimmung“  hat bereits ein Elternnachmittag stattgefunden. Die Kinder haben bei der Vorbereitung tatkräftig mitgewirkt: Unter anderem haben sie ein Rollenspiel  als Video aufgezeichnet und sich auch mit Bildern dem Thema genähert. Auch für die kommenden Wochen sind weitere Angebote zum Thema geplant.

Bei seiner letzten Preisverleihung als Landrat ließ Makiolla keinen Zweifel daran, wie wichtig ihm die Inklusion insbesondere im Kita- und Schulbereich ist: „Wir müssen gemeinsam dafür sorgen, dass die Inklusion nicht in Vergessenheit gerät und dafür sind die mit dem Förderpreis ausgezeichneten Best-Practice-Beispiele ganz wichtig.“

Foto: Landrat Michael Makiolla (v.l.) übergab den Preis an das Team des Familienzentrums Regenbogen.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 17.05.2022
Helfer starten jetzt mit eigenem 3,5-Tonner ins Krisengebiet  weiterlesen
Meldung vom 16.05.2022
„Es gibt immer viel zu tun“ 15 Jahre Integrationsagenturen: AWO-Einrichtungsleiterin Anke Peters zieht Bilanz und zeigt mit ihren Kollegen Gesicht  weiterlesen
Meldung vom 13.05.2022
Herausforderungen packen wir an – unsere Leistungsbilanz 2021 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freund*innen der AWO,weiterlesen
Meldung vom 12.05.2022
  Von glücklichen Hühnern und Kindernweiterlesen
Meldung vom 12.05.2022
Warum ist wählen wichtig? Was kann eine Landesregierung überhaupt bewirken? Und wie sieht der Alltag von Landtagsabgeordneten aus? Antworten auf diese Fragen gab der Info-Bus „Wählen ist entscheidend – on Tour“, der jetzt am Berufskolleg St. Michael in Ahlen Station machte.weiterlesen
Meldung vom 10.05.2022
Gute Neuigkeiten von unserer AWO-Tochter DasDies Service GmbH: Die Hausnotrufzentrale ist ab sofort über sämtliche Endgeräte erreichbar! Ob Smartwatch, Smartphone oder Sprachassistenten wie Alexa oder Siri – DasDies ist nun in der Lage, auch die smarten Geräte der Nutzer*innen nach Prüfung bei der Zentrale zu registrieren. weiterlesen
Meldung vom 09.05.2022
Ahlen. Sechzig Frauen mit Zuwanderungsgeschichte aus dem Interkulturellen Zentrum Trio (Treff- und Informationszentrum der Arbeiterwohlfahrt Unterbezirk Ruhr – Lippe – Ems) sind in der vergangenen Woche nach Bonn gefahren. weiterlesen
Meldung vom 05.05.2022
(Foto AWO RLE)   30 Schulen demonstrieren in Hamm  weiterlesen
Meldung vom 02.05.2022
Engagement für die Ukraine, Positionen zur Landtagswahl, beruflicher Neustart mit der AWO und vieles mehr... Prall gefüllt mit verschiedensten Themen, eindrucksvollen Fotos und authentischen Zitaten lädt die neue Ausgabe unserer Verbandszeitung „AWO für alle“ zum Durchblättern und Lesen ein. Hier geht’s direkt zur Online-Version.weiterlesen