AWO-Ehrenamtliche in Hamm planen Angebote für 2022

29.10.2021

AWO-Ehrenamtliche in Hamm planen Angebote für 2022

Klausurtagung von AWO-Kreisvorstand, Ortsvereinsvorsitzenden und Jugendwerk 

In der Tagesstätte des Ortsvereins der AWO Herringen fand kürzlich eine Klausurtagung der Ehrenamtlichen von AWO-Kreisvorstand, den Vorsitzenden der Ortsvereine und dem Jugendwerk der AWO statt. Die Tagung war schon für das letzte Jahr geplant, konnte aber aufgrund der Coronaepidemie erst jetzt stattfinden. Ziel des intensiven Arbeitstages war die Planung der Ortsvereine für das Jahr 2022 und die Sammlung von übergreifenden Themen, die vom Kreisvorstand vorbereitet und allen Mitgliedern angeboten werden.

Veranstaltungen und Feste

In den Tagestätten der verschiedenen Stadtteile wird es in nächster Zeit wieder möglich sein zu frühstücken oder Kaffee zu trinken. Es sind zudem eintägige und mehrtägige Fahrten, Radtouren, Spielerunden, Feste der Ortsvereine und Informationsveranstaltungen geplant. Das Jugendwerk wird in Zusammenarbeit mit den Falken eine Fahrt nach Auschwitz durchführen.

Unter dem Stichwort „Blick über den Tellerrand“ ist geplant, andere AWO-Einrichtungen zum Beispiel in Dortmund oder Paderborn zu besuchen, um aus deren Angeboten auch für Hamm Ideen zu entwickeln. Die Zusammenarbeit der Ortsvereine soll durch gemeinsame Aktivitäten gestärkt werden. Deshalb ist in der Tagesstätte Herringen für 2022 ein AWO-Sommerfest geplant. Eine Vorbereitungsgruppe wird die genauere Planung übernehmen.

"Klimaschutz konkret"

Zu sozialpolitischen Themen werden Veranstaltungen geplant, interessant war für die Gruppe „Klimaschutz konkret“: Welche Autos sind wirklich umweltfreundlich? Wie funktioniert Solarenergie in Hamm? Wie vermeide ich Plastik? Aber auch Veranstaltungen zum Thema Bildung und soziale Ungleichheit, Corona und die Folgen, Geschichte der AWO und ein Erste-Hilfe-Kurs für Senior*innen wurden beispielhaft genannt.

Bei vielen Angeboten besteht schon eine langjährige Zusammenarbeit mit vielfältigen Kooperationspartnern, oder sie wird angestrebt. Die Klausurtagung war aus der Sicht der Teilnehmenden ein voller Erfolg. Die Gruppe freut sich auf die Aktivitäten im nächsten Jahr.

Zur Seite der Kreisverbände: www.awo-rle.de/kreisverbaende

Zu den Stadtverbänden und Ortsvereinen: www.awo-rle.de/stadtverbaende-und-ortsvereine

Weitere Nachrichten

Meldung vom 14.01.2022
Eigentlich bewarb sich die AWO-Kita Rappelkiste-Pfiffikus aus Lünen Brambauer mit ihrem Konzept um den Förderpreis Inklusion, der vom Regionalen Bildungsnetzwerk in Kooperation mit dem staatlichen Schulamt für den Kreis Unna ausgelobt wurde. Jedoch konnte die Kita mit ihrem Konzept keine Berücksichtigung finden, da es in der Ausschreibung zum Förderpreis Inklusion um Projekte für und mit Menschen mit Behinderungen ging. Trotzdem sollte die Kita nicht leer ausgehen und erhielt einen Sonderpreis für ihre überzeugende Integrationsarbeit. weiterlesen
Meldung vom 12.01.2022
Selbstbestimmt und selbstständig alt werden in vertrauter Umgebung – das wünschen sich wohl die meisten Menschen. Wie man dafür die richtigen Strukturen schafft und auf welche konkrete Unterstützung es dabei ankommt, zeigen Quartiersentwickler*innen in Hamm mit einem aktuellen Film auf. Eine von ihnen ist Larissa Reckels. Die Mitarbeiterin der AWO Ruhr-Lippe-Ems steht allen älter werdenden Menschen im Quartier Hamm-Norden als Ansprechpartnerin zur Verfügung. weiterlesen