Beratungsangebot: Im Alter selbstbestimmt und sicher leben

19.11.2021

Maciej Kozlowski DasDies, Erika Brandt Beraterin zu Alltagshilfen, Magnus Memmeler AWO (von links)

Beratungsangebot: Im Alter selbstbestimmt und sicher leben

Die AWO Ruhr-Lippe-Ems und die DasDies Service GmbH schaffen ein Beratungsangebot zu Pflege und Alltagshilfen für ein selbstbestimmtes und sicheres Leben im Alter zuhause: Ab Montag, 22. November ist das Beratungsbüro am Eichholzplatz 2 in Bönen montags, mittwochs und donnerstags von 10:00 Uhr bis 12:30 durch Erika Brandt, eine Mitarbeiterin der DasDies Service GmbH, besetzt und montags und mittwochs von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr durch Hayat Kubatoglu, eine Mitarbeiterin der AWO im Unterbezirk Ruhr-Lippe-Ems. Beide Damen sind unter der Rufnummer 02383 920450 zu erreichen und beraten rund um das Thema Alltagshilfen zur Unterstützung für das Leben im Alter und Leistungen der Pflegekassen. Selbstverständlich vermitteln sie gerne die Alltagshilfen von AWO und DasDies, die Interessierte auch unter www.ihre-alltagshilfen.de kennenlernen können.

Maciej Kozlowski, Geschäftsführer DasDies: „Die wenigsten Menschen wissen, dass ihnen oder ihren Angehörigen ab dem ersten Pflegegrad ein Hausnotrufgerät zusteht, das durch die Pflegekasse finanziert wird. Das wollen wir ändern, indem wir für die Bürgerinnen und Bürger in Bönen ein gutes Beratungsangebot schaffen.“ Magnus Memmeler, Bereichsleiter Gesundheit und Teilhabe im AWO Unterbezirk Ruhr-Lippe-Ems, ergänzt: „Wie wichtig gute Beratung ist, sieht man nicht nur beim Thema Hausnotruf, der die Sicherheit in der eigenen Häuslichkeit verbessert. Kaum jemand weiß, dass Menschen mit anerkanntem Pflegegrad nicht nur Unterstützungsangebote durch die ambulante Pflege zustehen, sondern zeitgleich auch Tagespflegeangebote genutzt werden können, um zum Beispiel Entlastung für pflegende Angehörige zu schaffen. Das ist möglich, da beide Hilfen durch unterschiedliche Budgets finanziert werden, weshalb die zeitgleiche Nutzung zu keinerlei Kürzungen im jeweils anderen Bereich führt.“

Entlastung für pflegende Angehörige

Maciej Kozlowski und Magnus Memmeler sind überzeugt, dass lokale Beratungsangebote und die Vermittlung von erforderlichen Alltagshilfen der Schlüssel dazu sind, lange, selbstbestimmt und sicher in der eigenen Wohnung leben zu können. Ebenso wichtig sind sie zur Entlastung pflegender Angehöriger, um deren Berufstätigkeit zu unterstützen und Freiräume zu bieten, die erforderlich sind, um Kraft zu tanken. Magnus Memmeler: „Ohne die erforderliche Unterstützung durch Beratung wissen die wenigsten pflegenden Angehörigen, dass sie Verhinderungspflege in Anspruch nehmen können, um Entlastung für zum Beispiel notwendige Urlaubspausen zu schaffen.“  Maciej Kozlowski: „Das gleiche gilt für die sogenannten Entlastungsleistungen, zum Beispiel für hauswirtschaftliche Unterstützung, die ab dem ersten Pflegegrad in Höhe von 125,00 € pro Monat zur Verfügung stehen.“

Das Beratungsangebot von AWO und DasDies richtet sich selbstverständlich nicht nur an Bürgerinnen und Bürger rund um das Quartier am Eichholzplatz, sondern kann von allen Interessierten genutzt werden.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 14.01.2022
Eigentlich bewarb sich die AWO-Kita Rappelkiste-Pfiffikus aus Lünen Brambauer mit ihrem Konzept um den Förderpreis Inklusion, der vom Regionalen Bildungsnetzwerk in Kooperation mit dem staatlichen Schulamt für den Kreis Unna ausgelobt wurde. Jedoch konnte die Kita mit ihrem Konzept keine Berücksichtigung finden, da es in der Ausschreibung zum Förderpreis Inklusion um Projekte für und mit Menschen mit Behinderungen ging. Trotzdem sollte die Kita nicht leer ausgehen und erhielt einen Sonderpreis für ihre überzeugende Integrationsarbeit. weiterlesen
Meldung vom 12.01.2022
Selbstbestimmt und selbstständig alt werden in vertrauter Umgebung – das wünschen sich wohl die meisten Menschen. Wie man dafür die richtigen Strukturen schafft und auf welche konkrete Unterstützung es dabei ankommt, zeigen Quartiersentwickler*innen in Hamm mit einem aktuellen Film auf. Eine von ihnen ist Larissa Reckels. Die Mitarbeiterin der AWO Ruhr-Lippe-Ems steht allen älter werdenden Menschen im Quartier Hamm-Norden als Ansprechpartnerin zur Verfügung. weiterlesen