Lünen: Medien in der OGS am Heikenberg

18.01.2021

In der Zeit von Corona ist alles anders - nichts ist wie immer, aber die Ideen fließen. Zwei Kolleginnen haben den Lockdown genutzt, um ein Medienkonzept für die Offene Ganztagsschule (OGS) an der Grundschule am Heikenberg in Lünen-Alstedde zu schreiben. „Uns ist es wichtig, dass die Kinder einen pädagogisch wertvollen Umgang mit Medien zu erlernen“, so Einrichtungsleiterin Corinna Döring. Einige pädagogische Materialien haben Corinna Döring und ihr Team in den letzten Jahren schon angeschafft. So gehören der „Tellimero-Stift“, ein interaktiver Lernstift zur Sprachförderung, und einige Spiele schon zum Alltag.

„Unser Dankeschön geht an die Volksbank Selm–Bork, die unser Konzept mit 1000 Euro unterstützt hat“, so die Einrichtungsleiterin. Von dem Geld wurden Tablets und Lerncomputer für die Gruppen angeschafft. „Die Kinder und das Team freuen sich riesig über die neuen Möglichkeiten. Nun ist es unsere Aufgabe, die Kinder im Umgang mit den Medien vertraut zu machen“, sagt Döring. Das Team hat sich dafür im Vorfeld bereits mit Hilfe einiger Lernapps eingearbeitet. Die Kinder sollen lernen, Berichte über Projekte selbstständig zu schreiben und mit Fotos zu untermalen. Weiterhin können sie über eine Lernapp selbstständig am jeweiligen Lernstoff arbeiten und bereits Erlerntes wiederholen.

Träger der Offenen Ganztagsgrundschule am Heikenberg ist die Bildung+Lernen gGmbH, einer Tochtergesellschaft der AWO Unterbezirk Ruhr-Lippe-Ems.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 14.01.2022
Eigentlich bewarb sich die AWO-Kita Rappelkiste-Pfiffikus aus Lünen Brambauer mit ihrem Konzept um den Förderpreis Inklusion, der vom Regionalen Bildungsnetzwerk in Kooperation mit dem staatlichen Schulamt für den Kreis Unna ausgelobt wurde. Jedoch konnte die Kita mit ihrem Konzept keine Berücksichtigung finden, da es in der Ausschreibung zum Förderpreis Inklusion um Projekte für und mit Menschen mit Behinderungen ging. Trotzdem sollte die Kita nicht leer ausgehen und erhielt einen Sonderpreis für ihre überzeugende Integrationsarbeit. weiterlesen
Meldung vom 12.01.2022
Selbstbestimmt und selbstständig alt werden in vertrauter Umgebung – das wünschen sich wohl die meisten Menschen. Wie man dafür die richtigen Strukturen schafft und auf welche konkrete Unterstützung es dabei ankommt, zeigen Quartiersentwickler*innen in Hamm mit einem aktuellen Film auf. Eine von ihnen ist Larissa Reckels. Die Mitarbeiterin der AWO Ruhr-Lippe-Ems steht allen älter werdenden Menschen im Quartier Hamm-Norden als Ansprechpartnerin zur Verfügung. weiterlesen