Neue Pflegeberatung in Hamm

05.01.2021

Neue Pflegeberatung in Hamm - Beratungsbüro im Wolfgang-Glaubitz-Seniorenzentrum eröffnet

Seit 5. Januar bietet die AWO Ruhr-Lippe-Ems in Hamm eine Pflegeberatung für Pflegebedürftige und deren Angehörige an. Jeweils am Dienstag und Mittwoch in der Zeit von 08:30 Uhr bis 16:30 Uhr erreichen Sie nun eine Pflegefachkraft im Wolfgang-Glaubitz-Seniorenzentrum unter der Telefonnummer 02381 39320 oder der Mailadresse pflege-hamm@awo-rle.de.

Gemeinsam konnten Birgit Preuß, Einrichtungsleitung im Wolfgang-Glaubitz-Seniorenzentrum, und Magnus Memmeler, Fachbereichsleiter der ambulanten Gesundheitsdienste im AWO-Unterbezirk Ruhr-Lippe-Ems, das Beratungsbüro unter Corona-Bedingungen eröffnen (hier im Bild).

Ab sofort informiert eine Pflegefachkraft über Möglichkeiten der pflegerischen Unterstützung, wenn Sie zum Beispiel nach einer Krankenhausbehandlung Hilfe benötigen oder Ihr Hausarzt Ihnen eine pflegerische Unterstützung verordnet. Für pflegende Angehörige besteht außerdem die Möglichkeit zur Beratung über die sogenannte Verhinderungspflege, damit sich pflegende Angehörige eine Auszeit gönnen können, in der sie professionell unterstützt werden.

Wussten Sie, dass Ihnen bereits ab der Anerkennung des Pflegegrades 1 ein Hausnotrufgerät zusteht? Mit diesen und vielen anderen wichtigen Informationen will das neue Beratungsangebot im Westberger Weg 44 dazu beitragen, dass pflegebedürftige Menschen möglichst lange selbstbestimmt und sicher in ihrer eigenen Häuslichkeit verbleiben können.

Ergänzt wird die Pflegeberatung an jedem Donnerstag in der Zeit von 09:00 Uhr bis 14:00 Uhr durch das Beratungsangebot zum AWO-Servicewohnen, das seit dem Jahresbeginn am Wolfgang-Glaubitz-Seniorenzentrum in barrierefreien Wohnungen angeboten und durch Beratungs- und Betreuungsangebote begleitet wird.

Weitere Informationen zu Angeboten, die Sie in Ihrem Alltag unterstützen, finden Sie unter www.ihre-alltagshilfen.de.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 18.01.2021
In der Zeit von Corona ist alles anders - nichts ist wie immer, aber die Ideen fließen. Zwei Kolleginnen haben den Lockdown genutzt, um ein Medienkonzept für die Offene Ganztagsschule (OGS) an der Grundschule am Heikenberg in Lünen-Alstedde zu schreiben. „Uns ist es wichtig, dass die Kinder einen pädagogisch wertvollen Umgang mit Medien zu erlernen“, so Einrichtungsleiterin Corinna Döring. Einige pädagogische Materialien haben Corinna Döring und ihr Team in den letzten Jahren schon angeschafft.weiterlesen
Meldung vom 15.01.2021
Anlässlich des Welttags der Migranten und Flüchtlinge am Sonntag, 17. Januar, erklärt Svetlana Dittmar (kleines Foto) vom Jugendmigrationsdienst (JMD) Hamm der AWO (hier oben ein Archivbild aus Vor-Corona-Zeiten), vor welchen Herausforderungen Migrant*innen täglich stehen und wie der JMD ihnen dabei zur Seite steht.weiterlesen
Meldung vom 13.01.2021
Einladung des AWO-Bundesverbands: 1. Online-Jahresempfang der AWO am 14. Januar 2021 um 17:00 Uhr per Livestream: https://youtu.be/tvObfVNLTws [Dieser Livestream ist weiterhin auf YouTube abrufbar]. „Das letzte Jahr brachte nicht nur durch die Corona-Pandemie große Herausforderungen mit sich. Gemeinsam möchten wir bei unserem Neujahrsempfang auf 2020 und seine besonderen Momente zurückblicken, das neue Jahr begrüßen und den Blick nach vorn richten.weiterlesen
Meldung vom 05.01.2021
Seit 5. Januar bietet die AWO Ruhr-Lippe-Ems in Hamm eine Pflegeberatung für Pflegebedürftige und deren Angehörige an. Jeweils am Dienstag und Mittwoch in der Zeit von 08:30 Uhr bis 16:30 Uhr erreichen Sie nun eine Pflegefachkraft im Wolfgang-Glaubitz-Seniorenzentrum unter der Telefonnummer 02381 39320 oder der Mailadresse pflege-hamm@awo-rle.de. weiterlesen