Aktion Mensch fördert Lieferservice für Menschen mit Behinderung

31.12.2020

Kreis Unna. Eine erfreuliche Nachricht hat die Verantwortlichen der DasDies Service GmbH erreicht. Das Inklusionsunternehmen der AWO Ruhr-Lippe-Ems kann sich über eine Förderung der Aktion Mensch für den Aufbau eines Bestell- und Lieferservice für Menschen mit Behinderung freuen. Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie bietet die DasDies Service GmbH seit Mitte April in einem kleineren Umfang einen Einkaufsbringdienst für Menschen mit Behinderung an. „Wir wollten mit dem Service unseren oftmals gesundheitlich vorbelasteten Kunden eine konkrete Hilfe anbieten, um Ansteckungsmöglichkeiten zu minimieren“, erläutert DasDies-Geschäftsführer Maciej Kozlowski.

Mit der Förderung aus dem Corona-Soforthilfe-Programm der Aktion Mensch soll der Bestell- und Lieferservice in den nächsten Wochen ausgebaut und professionalisiert werden, um mehr Menschen mit Behinderung kreisweit zu erreichen. Angedacht ist unter anderem eine Internetplattform mit einer Warenkorb-Funktion, auf der Kunden ihre Einkäufe einfach online auswählen und bestellen können. Im Anschluss werden die Einkäufe direkt ausgeliefert.

“Wir sind sehr dankbar für die Förderung durch die Aktion Mensch. Wir können für die Menschen da sein, die in dieser Krisenzeit in ganz besonderem Maß auf Hilfe und Unterstützung angewiesen sind.“, freut sich Wolfgang Rickert als Vorsitzender der Gesellschafterversammlung. „Darüber hinaus ergibt sich dadurch die Möglichkeit, dauerhaft ein gutes Unterstützungsangebot zu etablieren.“

Interessierte für den Bestell- und Lieferservice können sich gerne telefonisch unter 02307 71991-12 oder per E-Mail unter sekretariat@dasdies.de informieren.

Foto: Mitarbeiterin Saskia Prange (2. v.l.) und ihre Kolleginnen und Kollegen werden in den nächsten Wochen den Einkaufsservice aufbauen. Darüber freuen sich auch Wolfgang Rickert (1. v.l.) und DasDies-Geschäftsführer Maciej Kozlowski (3. v.l.) mit weiteren Vertretern der AWO Ruhr-Lippe-Ems.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 18.01.2021
In der Zeit von Corona ist alles anders - nichts ist wie immer, aber die Ideen fließen. Zwei Kolleginnen haben den Lockdown genutzt, um ein Medienkonzept für die Offene Ganztagsschule (OGS) an der Grundschule am Heikenberg in Lünen-Alstedde zu schreiben. „Uns ist es wichtig, dass die Kinder einen pädagogisch wertvollen Umgang mit Medien zu erlernen“, so Einrichtungsleiterin Corinna Döring. Einige pädagogische Materialien haben Corinna Döring und ihr Team in den letzten Jahren schon angeschafft.weiterlesen
Meldung vom 15.01.2021
Anlässlich des Welttags der Migranten und Flüchtlinge am Sonntag, 17. Januar, erklärt Svetlana Dittmar (kleines Foto) vom Jugendmigrationsdienst (JMD) Hamm der AWO (hier oben ein Archivbild aus Vor-Corona-Zeiten), vor welchen Herausforderungen Migrant*innen täglich stehen und wie der JMD ihnen dabei zur Seite steht.weiterlesen
Meldung vom 13.01.2021
Einladung des AWO-Bundesverbands: 1. Online-Jahresempfang der AWO am 14. Januar 2021 um 17:00 Uhr per Livestream: https://youtu.be/tvObfVNLTws [Dieser Livestream ist weiterhin auf YouTube abrufbar]. „Das letzte Jahr brachte nicht nur durch die Corona-Pandemie große Herausforderungen mit sich. Gemeinsam möchten wir bei unserem Neujahrsempfang auf 2020 und seine besonderen Momente zurückblicken, das neue Jahr begrüßen und den Blick nach vorn richten.weiterlesen
Meldung vom 05.01.2021
Seit 5. Januar bietet die AWO Ruhr-Lippe-Ems in Hamm eine Pflegeberatung für Pflegebedürftige und deren Angehörige an. Jeweils am Dienstag und Mittwoch in der Zeit von 08:30 Uhr bis 16:30 Uhr erreichen Sie nun eine Pflegefachkraft im Wolfgang-Glaubitz-Seniorenzentrum unter der Telefonnummer 02381 39320 oder der Mailadresse pflege-hamm@awo-rle.de. weiterlesen