Geierabend-Benefizaktion bringt 4000 Euro für den guten Zweck

04.02.2020

Glück auf, der Steiger kommt, hieß es am Montag in der Familienbildungsstätte der AWO in Holzen. Und der war ebenso wie Einrichtungsleiterin Sabine von der Heide angetan von einem Scheck über 4059 Euro, den Bürgermeister Dimitrios Axourgos mitgebracht hatte. Das Geld ist der Erlös aus der Benefizveranstaltung des Geierabend-Ensembles im November in der Rohrmeisterei.

Martin Kaysh spielt bei den Geierabend-Auftritten den Steiger – so auch beim ausgesprochen gelungenen Best off in der Rohrmeisterei. Schwerte war in 2019 Partnerstadt des Geierabends. Diese Partnerschaft mündete im Benefizabend, der schon Monate vorher ausverkauft war. „Schwerter, die können das“, sagte Martin Kaysh bei der Scheckübergabe, an seiner Seite seine bezaubernde Kollegin Sandra Schmitz. „Schwerte war echt schön, total super sogar“.

Dimitrios Axourgos gab das Lob zurück. „Das Programm war hervorragend und witzig“, hob das Stadtoberhaupt hervor – und verwies sodann auf den guten Zweck und damit auf die Intention der Veranstaltung. „Nicht alle Menschen können sich einen Ausflug oder den Besuch eines kulturellen Events leisten. Sie sind es, die wir mit dieser Benefizaktion erreichen wollen und sehen in der AWO den idealen Partner, der unsere Vorstellungen umsetzen kann“. Die Idee habe Anklang gefunden beim Schwerter Publikum. „Ich danke dem Geierabend-Ensemble für diesen Abend“.

„Das Geld ist schon eine Hausnummer“, befanden Rainer Goepfert, Geschäftsführer im AWO-Unterbezirk Ruhr-Lippe-Ems, und Thorsten Schmitz, Geschäftsführer der AWO-Tochtergesellschaften Bildung+Lernen. In der AWO stecke viel ehrenamtliche Tätigkeit, da komme so eine Aktion gut an, so Rainer Goepfert. Sie unterstütze die Intention der Einrichtung, ergänzte Sabine von der Heide. „Wir wollen eine Familienbildungsstätte sein, die Menschen verbindet und freuen uns sehr über die Unterstützung“.

Foto: Bei der Scheckübergabe in der AWO: (v.l.) Bürgermeister Dimitrios Axourgos, Sabine von der Heide, Sandra Schmitz, Martin Kaysh, Thorsten Schmitz und Rainer Goepfert. Foto: Stadt Schwerte / Ingo Rous

Weitere Nachrichten

Meldung vom 26.02.2020
Die AWO Unterbezirk Ruhr-Lippe-Ems verurteilt das von der AfD Landtagsfraktion veröffentlichte Malbuch mit dem Titel „Nordrhein-Westfalen zum Ausmalen“. Das Malbuch, das sich an Kinder richtet, ist laut Medieninformationen beim „AfD Bürgerdialog“ in Krefeld ausgelegt worden. weiterlesen
Meldung vom 25.02.2020
Ahlen. Zur interkulturellen Kompetenz hat sich jetzt das Team der AWO-Kindertageseinrichtung „Wetterweg“ fortgebildet. Die Erzieherinnen nahmen teil an einer Schulung, die das städtisches Team des Bundesprogramms „Kita-Einstieg: Brücken bauen in frühe Bildung“ initiiert hat. weiterlesen
Meldung vom 21.02.2020
Bönen. Am heutigen Freitag hat die AWO Tochtergesellschaft DasDies Service GmbH ihr neues Secondhand-Kaufhaus in Bönen eröffnet. Zur Eröffnung begrüßte Wolfgang Rickert, Vorsitzender der Gesellschafterversammlung, die zahlreichen Gäste und Kunden. weiterlesen
Meldung vom 17.02.2020
Hamm. Die AWO Ruhr-Lippe-Ems zieht eine positive Bilanz: Ein Jahr nach der Fusion der Unterbezirke Unna und Hamm-Warendorf ist eine der leistungsstärksten AWO Gliederungen bundesweit mit 170 Einrichtungen und mehr als 2.100 Mitarbeitenden entstanden. weiterlesen
Meldung vom 14.02.2020
Bergkamen. Der einsetzende Regen konnte die Stimmung nicht trüben, als zur Mittagszeit am Donnerstag der erste Spatenstich für die neue Kindertagesstätte „Vorstadtstrolche“ an der Berliner Straße in Bergkamen vollzogen wurde. weiterlesen
Meldung vom 07.02.2020
Bochum. 300 Fachleute diskutierten heute auf Einladung der AWO NRW die Ergebnisse der Langzeitstudie „Wenn Kinderarmut erwachsen wird – wie gelingt der Ausstieg aus der Armut?“. weiterlesen
Meldung vom 04.02.2020
Schwerte. Glück auf, der Steiger kommt, hieß es am Montag in der Familienbildungsstätte der AWO in Holzen. Und der war ebenso wie Einrichtungsleiterin Sabine von der Heide angetan von einem Scheck über 4059 Euro, den Bürgermeister Dimitrios Axourgos mitgebracht hatte. weiterlesen
Meldung vom 31.01.2020
Berlin. Das Präsidium der Arbeiterwohlfahrt hat aufgrund der Vorgänge in Frankfurt am Main und Wiesbaden umfangreiche Transparenz- und Kontrollmaßnahmen beschlossen. weiterlesen
Meldung vom 22.01.2020
Ahlen. Endlich ist es soweit. Ahlen bekommt ein offizielles Stadtjugendwerk der AWO. Junge Menschen sind am Freitag, den 24. Januar, um 18:00 Uhr in die Räumlichkeiten der AWO in die Freiheit 1 eingeladen, um an der offiziellen Gründung teilzunehmen. Im Anschluss daran findet ab 19:30 Uhr ein Mario Kart Turnier statt. weiterlesen
Meldung vom 13.01.2020
Zu einem Austausch mit dem Schwerter Bürgermeister Dimitrios Axourgos kamen am vergangenen Freitag Vertreter der AWO Ruhr-Lippe-Ems zusammen. Dabei ging es u.a. um die Themen Kindertagesbetreuung und Radstation. weiterlesen