AWO-Jubiläumsfest in Dortmund: Rund 50.000 Gäste feierten friedlich und ausgelassen

03.09.2019

Rund 50.000 Besucher an drei Tagen: Die AWO ist mehr als zufrieden mit der 100-Jahre-Feier in Dortmund, die am Sonntag mit dem Familien-Rockkonzert auf dem Friedensplatz zu Ende gegangen war. Einziger Wermutstropfen: Wegen eines Unwetters musste das Konzert von Liedermacher Konstantin Wecker am Samstagabend kurz nach der Pause abgebrochen werden.

Unterm Strich waren die Veranstalter mehr als zufrieden. „Wir haben drei Tage lang friedlich und ausgelassen gefeiert und die AWO in ihrer ganzen Vielfalt gezeigt“, resümiert Michael Scheffler, Vorsitzender des Bezirksverbandes Westliches Westfalen. Er freute sich über die große Resonanz auf das Festprogramm: Nicht nur Konstantin Wecker und die Irish Folk-Band „Five Alive’O“ hatten den Friedensplatz gefüllt. Auch am Freitagabend spielten sowohl das Kabarett Geierabend als auch die Soul-Band „Komm mit Mann!s“ vor mehreren tausend, gut gelaunten Menschen.

Auch tagsüber herrschte reges Treiben: Über 100 Aussteller hatten sich in der Dortmunder Innenstadt präsentiert und dazu eingeladen, die AWO und ihre Arbeit kennenzulernen. Auch 70 Kolleg*innen der AWO Unterbezirk Ruhr-Lippe-Ems und der Tochtergesellschaften Bildung+Lernen gGmbH und DasDies Servicegesellschaft haben an den Informationsständen die Angebote in den Kreisen Unna und Warendorf sowie in der Stadt Hamm „ansprechend“ präsentiert. Von Hausnotruf, über Berufschancen in sozialen Berufe bis hin zur Migrationsberatung wurde das ganze Angebotsspektrum dargestellt. Das nutzten zahlreiche Passanten und Interessierte und zeigten sich von der Bandbreite beeindruckt. 

"Es war ein gelungenes Fest und mein Dank gilt allen Mitarbeitenden, die mit viel Engagement und Freude zum Erfolg beigetragen haben", sagt Hartmut Ganzke, Vorsitzender des AWO Unterbezirks Ruhr-Lippe-Ems, sichtlich stolz.

Titelbild: Das Foto zeigt die Eröffnung am vergangenen Freitag mit (v.l.) Thomas Kutschaty, Nadja Lüders, AWO-Bundesvorsitzender Wolfgang Stadler und AWO-Bezirksvorsitzender Michael Scheffler.

Am Samstag trafen sich Ehren- und Hauptamtliche aus dem Unterbezirk an der Reinoldikirche zum gemeinsamen Besuch des Jubiläumsfestes.

Der Informationsstand war nicht nur Anlaufpunkt für viele Interessierte, sondern auch für die Besuchergruppen aus dem Unterbezirk. Auch die Klienten*innen und Mitarbeitenden der Startbahn kamen vorbei.

Ein Highlight war für viele auch die Fahrradwaschanlage der DasDies Service GmbH, die viele Besucher*innen noch nicht kannten.

Unterbezirksvorsitzender Hartmut Ganzke (Bildmitte) und Geschäftsführer Rainer Goepfert (2. v.r.)  besuchten alle Informationsstände, an denen die Mitarbeitenden aus dem Unterbezirk mitwirkten - hier der Stand der Schuldnerberatung.

Weitere Fotos finden Sie unter folgendem Link.

 

Weitere Nachrichten

Meldung vom 16.06.2021
Bergkamen. - Wann, wenn nicht jetzt in der Sommerzeit! Die AWO-Integrationsagentur im Kreis Unna hat zusammen mit ihrem ehrenamtlichen Team, dem Verein der schönen Künste e.V., dem Neustart des kulturellen Lebens entgegengefiebert. Nach der monatelangen Abstinenz durften die Bewohner*innen des AWO Hermann-Görlitz-Seniorenzentrums in Bergkamen wieder Kultur genießen und sich zu einer virtuellen musikalischen Reise treffen. Die Veranstaltung „Mit Musik um die Welt“ wurde im Rahmen der AWO-Aktionswoche durchgeführt. weiterlesen
Meldung vom 16.06.2021
Auch Teams der AWO Ruhr-Lippe-Ems & Tochtergesellschaften haben an der „Jerusalema Dance Challenge“ teilgenommen und sich der weltweiten Tanz-Herausforderung gestellt: zum Beispiel die AWO Kitas kleine Forscher in Bönen und Villa Kunterbunt in Bergkamen sowie die OGS Elisabethschule der Bildung+Lernen gGmbH in Lünen. weiterlesen
Meldung vom 14.06.2021
Mit den sinkenden Inzidenzzahlen sind nun auch an vielen Stellen des öffentlichen Lebens die Verpflichtungen zur Vorlage eines negativen Corona-Schnelltests weggefallen. Daher hat sich die AWO Ruhr-Lippe-Ems entschlossen, ihre beiden Teststellen in Kamen und Lünen zum 30. Juni zu schließen und die Räume wieder ihrem originären Zweck zuzuführen. weiterlesen
Meldung vom 09.06.2021
Die Radstationen der DasDies Service GmbH in Schwerte und Unna öffnen ab 12. Juni 2021 auch samstags von 9:00 bis 14:00 Uhr. „Wir entsprechen damit dem Wunsch vieler Kund*innen und der beiden Städte“, sagt Stefan Rose, Betriebsleiter der Radstationen. Das Pilotprojekt läuft in der Sommersaison bis 30. Oktober. Wenn die Nachfrage auch den Zusatzaufwand deckt, soll die saisonale Erweiterung der Öffnungszeiten auch in den anderen sieben Radstationen eingeführt werden.weiterlesen
Meldung vom 02.06.2021
Menschen mit demenziellen Veränderungen finden in der AWO-Tagespflege an der Vinckestraße in Unna ein strukturiertes und professionelles Pflegeangebot. Um auf die besonderen Bedürfnisse ihrer Gäste noch besser eingehen zu können, hat sich Mitarbeiterin Alexandra Grund jetzt zur gerontopsychiatrischen Fachkraft weiterbilden lassen. weiterlesen
Meldung vom 02.06.2021
Finanzielle Ausfälle: Immer mehr Menschen geraten in Zahlungsschwierigkeiten - Kreis Unna. Die Corona-Pandemie verschärft die Verschuldung. „Viele Menschen haben ihre sicher geglaubten Arbeitsplätze verloren oder mussten wegen Kurzarbeit mit weniger Einkommen leben. Kredite können nicht mehr bezahlt werden und die Betroffenen geraten in die Schuldenfalle,“ so Sandra Bartsch von der AWO RLE Schuldnerberatungsstelle . Mit einer bundesweiten Aktionswoche, die unter dem Motto „Der Mensch hinter den Schulden“ steht, werden die Einzelschicksale und die individuellen Lebenssituationen in den Fokus gestellt. weiterlesen
Meldung vom 28.05.2021
An allen vier Standorten der „Stöberei“ kann seit Freitag, 28. Mai 2021, wieder ganz regulär eingekauft werden. weiterlesen
Meldung vom 28.05.2021
Als soziale Dienstleisterin, attraktive Arbeitgeberin und zuverlässige Partnerin für Entscheidungsträger*innen in Politik und Verwaltung legen wir Ihnen unsere Leistungsbilanz 2020 vor. Sie zeigt: Gemeinsam haben wir im vergangenen Jahr viel erreicht. Mehr als 2.300 Mitarbeitende haben den Menschen in der Region an über 170 Standorten hochwertige Angebote für alle Lebensbereiche geboten. weiterlesen
Meldung vom 25.05.2021
Die Kinder des AWO-Familienzentrums „Rappelkiste-Pfiffikus“ in Lünen-Brambauer können jetzt nach Herzenslust Balancieren und Klettern. Möglich macht das ihre neue Niedrig-Seillandschaft, die zwischen dem alten Baumbestand auf dem Außengelände entstanden ist. weiterlesen
Meldung vom 21.05.2021
Am 20. Mai war es für die Kinder der AWO Kindertageseinrichtung Hirschberg endlich wieder soweit. Die zertifizierte AckerKita empfing auf ihrem kitaeigenen Gemüseacker die Pflanzhelfer der „GemüseAckerdemie“ der Ackerdemia e.V. zur ersten Pflanzung in diesem Jahr und startete somit bereits in ihr zweites Acker-Jahr. weiterlesen