Familienzentrum Villa Lach und Krach feierte 25-jähriges Bestehen

17.06.2019

AWO Unterbezirksvorsitzender Hartmut Ganzke konnte zahlreiche Gäste, darunter viele Kooperationspartner des Familienzentrums begrüßen, bevor er auf die wesentlichen Meilensteine des vergangenen Vierteljahrhunderts zurückblickte.

In den letzten 25 Jahren hat sich die Einrichtung gewandelt: von der anfänglichen Betreuung in drei relativ identischen Gruppenräumen, haben die Mitarbeitenden die Pädagogik zu einem „offenen Konzept“ weiterentwickelt. Gruppenräume wurden zu Funktionsräumen und die Villa-Kinder eroberten das ganze Haus und konnten sich so frei und nach ihren Wünschen bewegen.

In Bewegung blieben auch die Kolleginnen und Kollegen und absolvierten in 2001 eine Fortbildung zum Thema „Kinder mit mangelnden Bewegungserfahrungen“, weil sie erkannten, dass viele Kinder sich in ihrem Alltag zu wenig bewegen. In toller Kooperation mit der Turngemeinde Heeren-Werve erhielt das Familienzentrum im April 2002, die Bezeichnung „Anerkannter Bewegungskindergarten.“

Die Nachfrage nach der Betreuung unter Dreijähriger erreichte auch die Villa Lach und Krach: In das Kita-Jahr 2008/2009 startete das Team mit den ersten vier U3-Kindern. Zum Vergleich: aktuell kommen täglich 32 der Jüngsten jeden Morgen durch die Kita-Tür. Das schafft für viele Familien die Möglichkeit, Familie und Beruf zu vereinbaren. Um der Nachfrage auch räumlich gerecht zu werden, wurde 2009 das komplette Dachgeschoß umfangreich umgebaut.

Eigentlich hätte am Samstag ein weiteres Jubiläum gefeiert werden können: vor zehn Jahren wurde die Kindertageseinrichtung erfolgreich zum Familienzentrum zertifiziert und steht seit dem „auch“ offiziell den Familien im Stadtteil mit vielen Beratungs- und Unterstützungsangeboten beiseite.

2014 stand eine Erweiterung an: mit einem Anbau wurde Platz für eine weitere Gruppe für zehn Kinder geschaffen. Mit der Gruppe wurden dann auch Kinder ab dem 4. Lebensmonat betreut und konnten aus diesem „beschützten“ Raum in das „offene Konzept“ hineinwachsen.

Auch die Anzahl der Gruppen ist weiter gewachsen. Zum Kita-Jahr 2016/2017 wurden im Hauptgebäude der ehemaligen Käthe-Kollwitz-Schule zwei weitere Gruppen eingerichtet, so dass seit dem nun 110 Kinder in sechs Gruppen von 16 Mitarbeitenden begleitet und betreut werden.

Neben der offenen pädagogischen Arbeit und dem Schwerpunkt „Bewegung“ ist Einrichtungsleiterin Martina Hacheney und ihrem Team auch die Zusammenarbeit im Stadtteil wichtig. Daher beteiligen sie sich regelmäßig an den Veranstaltungen wie dem Heerener Weihnachtsmarkt, Heerener Sommer, Aktionen der örtlichen Geldinstitute und nicht zuletzt des AWO-Ortsvereins.

Hartmut Ganzke bedankte sich herzlich bei dem Team des Familienzentrums für die engagierte Arbeit und Begleitung der Jüngsten in unserer Gesellschaft.

Nach dem offziellen Teil hatte das Familienzentrum zum traditionellen "Lönnefest" eingeladen und pünktlich zum Beginn zeigte auch die Sonne ihre schönste Seite. Viele Attraktionen wie Kinderschminken, ein Clown oder die Popcorn-Maschine, sorgten bei den mehr als 200 kleinen und großen Besucherinnen und Besuchern für viel Spaß und Abwechslung.

Titelfoto: Hartmut Ganzke (9. v.r.), AWO Geschäftsführer Rainer Goepfert (6. v.l.) und Johannes Gibbels, Fachbereichsleiter der Stadt Kamen, gratulierten den Mitarbeitenden zum Jubiläum.

Die Kinder des Familienzentrums waren auch bei ihrer Tanzdarbietung mächtig in Bewegung - unter viel Applaus der Gäste.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 16.07.2019
Zum Sommerfest hatte die AWO Ortsvereinsvorsitzende Margret Bülow Mitglieder und Interessierte eingeladen. Die Resonanz war groß und der Platz vor der AWO Begegnungsstätte „Mühlrad“ gut gefüllt. weiterlesen
Meldung vom 11.07.2019
Unter dem Motto „Wir schaffen 100!“ hatte die Kita Nelkenstraße in Hamm am vergangenen Sonntag zum Sommerfest die Kinder und ihre Familien eingeladen. weiterlesen
Meldung vom 10.07.2019
Ein ungewohnter Anblick am vergangenen Samstag auf dem Gelände der AWO in Kamen: dutzende chromglänzende oder in mattschwarze, Jahrzehnte gepflegt oder brandneue Motorräder eroberten den Parkplatz. Die AWO Unterbezirk Ruhr-Lippe-Ems hatte im Rahmen des 100-jährigen Bestehen der AWO zur Biker-Tour eingeladen, um die AWO einmal anders "erfahrbar" zu machen. weiterlesen
Meldung vom 08.07.2019
Die Stadt Kamen und die Radstationen der DasDies Service GmbH hatten am vergangenen Samstag gleich zwei Gründe zu feiern: 20 Jahre Radstation am Bahnhof Kamen und die Eröffnung des großen Radparkhauses auf dem Willy-Brandt-Platz in der Innenstadt. weiterlesen
Meldung vom 04.07.2019
In ihrer diesjährigen Klausurtagung haben sich die Wohlfahrtsverbände im Kreis Unna gemeinsam mit Vertreter*innen der Kreispolitik und Kreisverwaltung mit der Arbeitsmarktsituation sozialer Berufe beschäftigt. weiterlesen
Meldung vom 01.07.2019
Das Qualitätssiegel der LGA InterCert GmbH bleibt auch weiterhin Maßstab für die Einrichtungen der AWO Unterbezirk Ruhr-Lippe-Ems. In den vergangenen Tagen haben die Auditorinnen der LGA InterCert GmbH verschiedene Einrichtungen der Bereiche Kinder und Familien sowie Gesundheit und Teilhabe im Rahmen der Qualitätssicherung überprüft. weiterlesen
Meldung vom 27.06.2019
Das AWO Familienzentrum „Pusteblume“ feierte gemeinsam mit dem Förderverein ein großes Sommerfest mit dem Schwerpunkt "Interkulturalität". weiterlesen
Meldung vom 24.06.2019
Das Familienzentrum Atlantis der AWO kann sich über die erfolgreiche Rezertifizierung als Familienzentrum freuen. Seit 2007 bietet das Team nicht nur den Eltern in der Einrichtung, sondern auch dem Umfeld Angebote zu allen Belangen einer Familie an. weiterlesen
Meldung vom 17.06.2019
Im Austausch von Ehren- und Hauptamtlichen, die in ihrer Freizeit gerne und viel Motorrad fahren, ist die Idee entstanden, die AWO als einen der größten Wohlfahrtsverbände in Deutschland in ihrem Jubiläumsjahr einmal anders „erfahrbar“ zu machen und eine Biker-Tour zu organisieren. weiterlesen
Meldung vom 17.06.2019
Wenn eine Kindertageseinrichtung 25 Jahre alt wird, ist das ein besonderer Grund zum feiern. Deshalb hatte die AWO am vergangenen Samstag zur Jubiläumsfeier in die Räume der Villa Lach und Krach in Kamen-Heeren eingeladen. weiterlesen