Spatenstich fürs Radparkhaus Selm

19.04.2021

Spatenstich für das Radparkhaus Selm-Beifang: (v. l.) Investor Franz-Josef May, AWO-Unterbezirksvorsitzender Wolfram Kuschke, Bürgermeister Thomas Orlowski, Landrat Mario Löhr sowie Ausschussvorsitzender Jochen Westermann.

Spatenstich fürs Radparkhaus Selm

AWO-Inklusionsunternehmen DasDies Service GmbH bietet ab kommendem Sommer 100 Fahrrad-Stellplätze am Bahnhof Selm-Beifang

Ein wichtiger Schritt beim Ausbau der Angebote für Radfahrer innerhalb der Stadt Selm ist heute getan worden. Im Beisein von Landrat Mario Löhr, Bürgermeister Thomas Orlowski sowie Vertretern von Arbeiterwohlfahrt, Politik und Wirtschaft ist der Spatenstich für das Radparkhaus am Bahnhof Selm-Beifang getätigt worden. „Ich freue mich, dass wir die Attraktivität des Fahrrads damit weiter steigern. Ich erhoffe mir dadurch, dass noch mehr Bürgerinnen und Bürger den Umstieg vom Auto auf das Rad vornehmen oder mit dem Fahrrad zum Bahnhof fahren, um die Bahn zu nutzen“, erklärte Bürgermeister Thomas Orlowski. Auch Landrat Mario Löhr, der als ehemaliger Bürgermeister der Stadt Selm die Weichen zum Bau des Parkhauses gestellt hatte, begrüßte den Bau: „Die Radstation im Bahnhofsgebäude und dieses Parkhaus sind Teil eines Netzes, das sichere Abstellmöglichkeiten für Rad und Pedelec über das ganze Kreisgebiet bietet. Das passt in die Zeit, weil Radfahren im Alltag ein wichtiger Baustein für klimafreundlichen Verkehr ist.“

Das Radparkhaus bietet künftig bis zu 100 Fahrrädern Platz. Die Räder stehen vor Diebstahl und Witterung geschützt. Angebunden wird das Radparkhaus an das System der Radstationen im Kreis Unna. Geöffnet wird es mit einem Chip, den jeder Nutzer gegen eine monatliche Gebühr erhalten kann. Zudem wird es in dem Fahrradparkhaus Schließfächer geben, um zum Beispiel Helme, Handschuhe, Brillen, Trinkflaschen, Tachos, Satteltaschen, Einkaufstaschen sicher zu verstauen.

Am Spatenstich nahm auch Wolfram Kuschke als Vorsitzender des AWO Unterbezirks Ruhr-Lippe-Ems teil. Das AWO-Inklusionsunternehmen DasDies Service GmbH hatte am Bahnhof Beifang bis zum Jahr 2014 die dortige Radstation betrieben und ist nun erneut mit im Boot. Wolfram Kuschke sagte: „Wir freuen uns, dass Selm jetzt wieder in unser Radstationen-Netzwerk im Kreis Unna aufgenommen wird. Mit diesem neuen Standort stärken wir nicht nur die umweltfreundliche Mobilität, sondern schaffen auch bis zu drei neue Arbeitsplätze für Menschen mit Handicap.“ Wolfram Kuschke unterstrich: „Die AWO stellt dadurch unter Beweis, dass sie nicht nur im Sozial- oder Pflegebereich gut aufgestellt ist, sondern auch ein starker Partner der Verkehrspolitik des Kreises Unna und der Stadt Selm ist.“

Angeschlossen an das Bahnhofsgebäude wird ein kleines Café, das im unteren Teil des Gebäudes entsteht. Franz-Josef May als Geschäftsführer von M+B Backwaren fasste die Planungen zusammen: „Wir werden circa zehn Sitz- und Stehplätze anbieten. Der Fokus liegt auf den Bahnreisenden. Es wird kleine Snacks sowie Kaffee zum Mitnehmen geben. Dazu gibt es natürlich das normale Angebot einer Bäckerei. Dort verfolgen wir das Konzept eines Naturbäckers.“

Die Fertigstellung des Radparkhauses ist voraussichtlich für den Sommer geplant. Die Radstation der AWO soll entsprechend im September eröffnet werden.

Zur Seite der DasDies Service-Radstationen: www.die-radstationen.de

 

Weitere Nachrichten

Meldung vom 26.03.2021
AWO Migrationsdienste Ahlen interviewen u. a. Kabarettist Thomas Philipzen und Integrationsexpertin Birsen Budumlu. Noch bis kommenden Sonntag dauern die „Internationalen Wochen gegen Rassismus“. Das Team der AWO Integrationsagentur Ahlen hat aus diesem Anlass Gesprächspartner*innen zum Thema „Rassismus während der Corona-Pandemie“ interviewt. Vor dem jeweils eigenen, persönlichen Hintergrund erzählen sie von ihren Erfahrungen zum Thema Rassismus. weiterlesen
Meldung vom 25.03.2021
Zum Internationalen Tag gegen Rassismus im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus erklärt Anke Peters von der AWO-Integrationsagentur Ahlen und Einrichtungsleitung der Migrationsdienste der AWO Unterbezirk Ruhr-Lippe-Ems, warum der Kampf gegen Rassismus in Zeiten der Pandemie besonders wichtig ist. weiterlesen
Meldung vom 23.03.2021
Ab Donnerstag, 25. März, bietet die AWO Unterbezirk Ruhr-Lippe-Ems in Kamen die sogenannten Bürgertestungen an. An der Unnaer Straße 29 a führen dann qualifizierte Mitarbeiter*innen der AWO Corona-Schnelltests durch: montags bis freitags von 10:00 bis 12:00 Uhr und von 14:00 bis 16:00 Uhr sowie samstags von 10:00 bis 12:00 Uhr. weiterlesen
Meldung vom 23.03.2021
Sozialkaufhäuser bieten Extrarabatte, um Arbeitsplätze zu sichern – Online-Verkauf geht weiter. - Die Mitarbeiter*innen der „Stöbereien“ sind traurig, aber geben nicht auf: Nur noch bis einschließlich kommenden Samstag, 27. März, sind die Second-Hand-Kaufhäuser der AWO-Tochter DasDies Service GmbH geöffnet. weiterlesen
Meldung vom 20.03.2021
Am 15. März sind die Internationalen Wochen gegen Rassismus gestartet. Das Thema Rassismus benötigt weiterhin viel Aufmerksamkeit um einer vielfältigen, bunten und antirassistischen Gesellschaft näher zu kommen.  Wie in jedem Jahr positioniert sich auch die AWO in Bergkamen für eine vielfältige Gesellschaft und gegen Ausgrenzung jeglicher Art. Diesmal nicht mit einer Aktion vor Ort, sondern mit einer medialen Aktion. weiterlesen
Meldung vom 18.03.2021
Ein Zeichen gegen Rassismus setzt die Partnerschaft für Demokratie in Ahlen „Demokratie leben! – Eine Idee vom Glück“. weiterlesen
Meldung vom 16.03.2021
Nach über 20 Jahren neue Beitragssätze in Sicht – teurer soll es nicht werden weiterlesen
Meldung vom 16.03.2021
Landrat und AWO für mehr Ausbildung und Berufsperspektiven in Kitas und Pflege. Kreis Unna: Eins haben Mario Löhr und Wolfram Kuschke auf jeden Fall gemeinsam – sie sind beide neu gewählt: Löhr seit November im Amt als Landrat des Kreises Unna, Kuschke seit Januar als Vorsitzender der AWO Ruhr-Lippe-Ems. Sie trafen sich jetzt gemeinsam mit AWO-Geschäftsführer Rainer Goepfert im Kreishaus zum Austausch über wichtige soziale Arbeitsfelder. weiterlesen
Meldung vom 15.03.2021
Sabine Zeising (Einrichtungsleiterin) und Team, unterstützt durch die Marienkäfer. Bönen: AWO Kindertageseinrichtung „kleine Forscher“ ist ein „Haus der kleinen Forscher“weiterlesen
Meldung vom 15.03.2021
AWO Tagespflege Unna hat den ersten Impftermin sehr gut gemeistert.weiterlesen