Besuch der SPD Kreistagsfraktion bei der DasDies

26.09.2022

Bild (SPD): Mitglieder der SPD-Kreistagsfraktion Unna ließen sich unter Leitung vom Simone Symma (Bildmitte) von DasDies-Geschäftsführer Maciej Kozlowski (links) die Arbeit des Inklusionsunternehmen erläutern.

 

Inklusionsbetrieb DasDies Service GmbH schafft berufliche Perspektiven!

Kamen. Mit der DasDies Service GmbH in Kamen besuchten die Arbeitskreise Schule und Bildung sowie Perspektiven für Förderschüler*innen der SPD-Kreistagsfraktion Unna eines der ältesten Inklusionsunternehmen im Kreis Unna. Arbeitskreisvorsitzende Simone Symma, Kreistagsmitglied aus Lünen, hatte die Idee, sich vor Ort über die Arbeit zu informieren. Seit fast zwanzig Jahren fördert die DasDies insbesondere die Integration von Menschen mit Handicap, langzeitarbeitsloser Menschen und jugendlicher Arbeitsloser.

Nach einem Rundgang durch das Kamener Sozialkaufhaus „Die Stöberei“, informierte Geschäftsführer Maciej Kozlowski über die Struktur und Arbeitsfelder der Tochtergesellschaft der AWO Ruhr-Lippe-Ems. Allein in den vier Sozialkaufhäusern sind in den vergangenen Jahren 40 dauerhafte Arbeitsplätze für die besonderen Zielgruppen eingerichtet worden. „Hier haben wir in den letzten zwei Jahren die Auswirkungen der Pandemie deutlich gespürt, aber gemeinsam mit allen Mitarbeitenden haben wir diese schwierigen Zeiten gut überstanden.“, lobt Kozlowski sein Team. Ein weiterer wichtiger Bereich sind die neun Radstationen und sechs Radparkhäuser im Kreis Unna, die durch die DasDies betrieben werden. Der Kreis Unna verfügt damit landesweit über das dichteste Netz an Radinfrastruktur. Der eingetragene Meisterbetrieb hat im letzten Jahr mit seinen 35 festangestellten Mitarbeitenden, davon 19 Menschen mit Behinderungen und zwei Auszubildenden, über 22.000 Kunden im wahrsten Sinne „flott“ gemacht. Darüber hinaus ist die DasDies auch rund um Alltagshilfen aktiv, sei es mit deinem Menüservice, Fahrdienst oder Handwerksdienstleistungen. Über 200 festangestellte Mitarbeitende arbeiten für die DasDies Service GmbH, davon 70 Mitarbeitende mit Behinderung. „Wichtig ist, dass man sich als Inklusionsunternehmen immer weiterentwickelt – sowohl bei den Arbeitsbereichen, aber besonders bei der Begleitung unserer Mitarbeitenden.“, betont Maciej Kozlowski.

„Inklusionsunternehmen leisten einen wichtigen Beitrag, um für besondere Zielgruppen Ausbildungs- und Arbeitsplätze zu schaffen. Damit werden tolle berufliche Perspektiven geschaffen.“, zieht Simone Symma ein Resümee. Die Sozialdemokraten wollen in den nächsten Monaten diskutieren, ob weitere Inklusionsunternehmen im Kreis Unna sinnvoll wären.

Text: SPD Kreistagsfraktion Unna

Weitere Nachrichten

Meldung vom 26.09.2023
Anlässlich des Weltkindertages veranstaltet die Stadt Werne jedes Jahr ein Familienfest. Auch unsere Kita "Biberburg" hat sich vergangenen Samstag mit einem Stand am Fest beteiligt. Hghlight war das Glücksrad bei dem es AWO-Flummis, Jojos, Siefenblasen, Buntstifte sowie Reflektoren und Pfeifen zu geiwnnen.   weiterlesen
Meldung vom 25.09.2023
Der diesjährige Weltkindertag in unserem Familienzentrum "Lilliput" in Unna fand unter dem Motto "Jedes Kind braucht eine Zukunft" statt. Der Weltkindertag macht in 145 Ländern weltweit auf die Kinderrechte und Bedürfnisse der Kinder aufmerksam. Viele Städte beteiligen sich an diesem Tag mit verschiedenen Veranstaltungen für Kinder.weiterlesen
Meldung vom 23.09.2023
120 Kinder in sechs Gruppen betreuen die 26 Kolleg*innen in der neuen "alten" Einrichtung. Denn die Kita "Wetterweg" gibt es bereits seit einigen Jahren an diesem Standort. Nun wurde sie aber aufgrund des Umzugs in ein neues Gebäude erneut "offiziell" eröffnet. Mitten in einer ehemaligen Zechensiedlung im Osten der Stadt Ahlen liegend, kommen hier täglich die unterschiedlichsten Nationen zusammen. Hier werden Kinder im alter von vier Monaten bis zu sechs Jahren betreut und gefördert, ganz so wie es ihr jeweiliger Entwicklungsstand fordert.weiterlesen
Meldung vom 22.09.2023
Am 13. September fand eine Berufsmesse für Schüler*innen mit Assistenzbedarf aus den Dortmunder sowie den angrenzenden Förderschulen in Dortmund statt. Neben der Agentur für Arbeit und dem LWL gehörten auch verschiedene Träger, Werkstätte für Menschen mit Behinderung und Inklusionsunternehmen zu den Ausstellern – da durfte das Inklusionsprojekt NeuEinstellung der Bildung+Lernen gGmbH natürlich nicht fehlen! weiterlesen
Meldung vom 14.09.2023
Ein weiteres freudiges Ereignis konnten wir in Unna feiern. Symbolisch überreichte Unnas Bürgermeister Dirk Wigant den Schlüssel zu unserer neuen Kita "Stadthalle Wirbelwind" an die Leitungen Uta Rutenhofer und Jennifer Zielke. Nach der offiziellen Übergabe unter reger Beteiligung der Unnaer Fraktionen konnten alle neuen Kita-Kinder und interessierte Familien aus der Umgebung ein ausgelassenes Familienfest bei schönstem Sonnenschein genießen.weiterlesen
Meldung vom 12.09.2023
Musikalische Lesung mit der Autorin Heidi Leenen „Emma, ohne dich wäre die Welt nur halb so schön.“weiterlesen
Meldung vom 06.09.2023
AWO begrüßt fast 100 neue Auszubildendeweiterlesen
Meldung vom 04.09.2023
Schwerte. Die SPD Schwerte hat vergangenen Samstag ihr 160-jähriges Bestehen in Form eines großen Familienfestes gefeiert – ein Event, das sich die Schwerter AWO-Einrichtungen nicht entgehen lassen wollten. weiterlesen
Meldung vom 04.09.2023
25 Jahre Funkelstein in Oberaden Bergkamen. Eigentlich hätte Einrichtungsleiterin Cordula Meyer das 25-Jährige ihrer Einrichtung schon 2021 gefeiert. Da hatte aber Corona noch einen Strich durch die Rechnung gemacht. Umso mehr Freude war nun unter den Gästen, dass das freudige Ereignis endlich nachgeholt werden konnte.weiterlesen
Meldung vom 31.08.2023
Wir als AWO sind vielfältig. Und das bezieht sich nicht nur auf unsere ehrenamtlichen- und hauptamtlichen Mitarbeitenden, sondern auch auf unsere Einrichtungen. Auch für unseren Vorstand und die Geschäftsführung ist es von hoher Bedeutung allen Mitarbeitenden zu vermitteln, dass alle Bereiche eine gleich hohe Priorität haben. Aus diesem Grund hat sich unser Vorsitzender, Wolfram Kuschke, gemeinsam mit unserem Geschäftsführer, Rainer Goepfert, auf den Weg gemacht und sich unsere besonderen Wohnformen in der Eingliederungshilfe persönlich angeschaut. Eingeladen dazu hatte der Betriebsrat.weiterlesen