Durchstarten in der zweiten Lebenshälfte

07.06.2022

Ümmü Bulut gibt Gas – auch bei der großen AWO-Bikertour

Kamen. Wenn am Samstag, 18. Juni, um 10 Uhr die große AWO-Bikertour auf dem Parkplatz des AWO-Dienstleistungszentrums an der Unnaer Straße 29a in Kamen startet, ist Ümmü Bulut mit dabei. Erst 2017 hat sich die 49-Jährige den Traum vom Reisen auf zwei Rädern erfüllt und den Motorradführerschein gemacht: „Als alleinerziehende Mutter dreier Kinder fehlte es mir vorher an Geld und Zeit.“ Nun sind die Kinder groß und Bulut gibt Gas. Wenn die AWO-Mitarbeitende an die Anfänge denkt, muss sie schmunzeln: Nicht nur in der Fahrschule ist sie mehrmals mit der Maschine umgekippt und musste vom Fahrlehrer oder vorbeikommenden Autofahrern wieder aufgerichtet werden. „Anfangs hatte ich eine viel zu große Maschine und bin mit den Füßen gar nicht auf den Boden gekommen“, erzählt die sportliche Bikerin. Ein Missgeschick aus ihren Anfängen ist Bulut besonders haften geblieben: „In einer Fahrstunde hat mich mein Fahrlehrer so gelobt, weil ich nicht umgefallen bin. Ich war richtig stolz. Und dann hab´ ich auf die Bremskurbel getreten, das Ding fiel ab und ich fuhr vors Garagentor. Der Fahrlehrer dachte, ich wollte ihn ärgern“, erzählt Bulut und lacht herzlich. Nach ihrem ersten Unfall, einigen Schürfwunden und blauen Flecken rieten ihr Freunde und Familie dazu, mit dem Motorradfahren doch wieder aufzuhören. „Aber Aufgeben ist für mich nie eine Option“, sagt Bulut, die gern neue Dinge ausprobiert, mit Mitte 30 das Schwimmen lernte und jüngst zu ihrem ersten Fallschirmsprung ansetzte. Heute fährt sie eine Yamaha XJ 600 N und steht wieder mit beiden Beinen fest auf dem Boden. Eigentlich ist sie gern schnell unterwegs, aber die Yamaha ist nun einmal keine Rennmaschine, sondern eher für Genuss-Touren geeignet. Daher schaltet Buluts Lebensgefährte Ugur Yilmaz auf seiner Honda CBR 650 auch gern mal einen Gang runter. Im September wollen die beiden Motorradbegeisterten

heiraten. Gemeinsam erkunden sie die Region, mal trifft man sie an der Möhne, mal am Halterner Stausee.

Die AWO-Bikertour startet am Samstag, 18. Juni, um 10 Uhr auf dem Parkplatz des AWO-Dienstleistungszentrums in Kamen, Unnaer Straße 29a, mit der offiziellen Begrüßung der Teilnehmenden durch den AWO-Vorstand und die Organisatoren und einem lockeren Kennenlernen. MC-TRIO-Mitglieder fungieren als Touren-Guides und werden die Teilnehmenden in drei bis vier Gruppen einteilen. Erstes Ziel ist der rund 30 Kilometer entfernte Biker-Treff Nordkirchen, kurz Noki, wo den Bikern rund eineinhalb Stunden für einen gemütlichen Austausch und Benzingespräche bleiben. Die Kosten für Speisen und Getränke trägt jede(r) für sich. Das nächste Etappenziel ist das circa 30 Kilometer entfernte Haus der Begegnung, Am Jugendheim 3 in Hamm, wo gegen 14.30 Uhr der Grill angeheizt wird. Die Veranstaltung endet gegen 16.30 Uhr. Die Rückfahrt können die Teilnehmenden nach ihren Wünschen gestalten. Die Distanz Herringen-Kamen beträgt 18 bis 20 Kilometer, von Herringen nach Unna sind es rund 20 bis 22 Kilometer.

Auskunft und Anmeldung: awo-bikertour@awo-rle.de.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 08.08.2022
Thalia Mayersche spendet 700 Euro für Erweiterung der "Sternstunde"-Kitabüchereiweiterlesen
Meldung vom 07.08.2022
Auch im AWO-Familienzentrum „Funkelstein“ war es an der Zeit, sich von den Maxikindern zu verabschieden. Um ihnen das Ende der Kindergartenzeit so schön wie möglich zu gestalten, lud das Familienzentrum alle Eltern und Kinder zu einem Picknick ein. Ganze 119 Personen sind der Einladung gefolgt und mit Decken und Geschirr unterm Arm zum Spielplatz am Römerberg gekommen. weiterlesen
Meldung vom 05.08.2022
Rennen - hüpfen - schießen, was Kinder so lieben Lünen. In Kooperation mit dem örtlichen Fußballverein Lüner SV veranstaltete unsere Kita Wunderfitz einen sportlichen Fußballtag. 35 Kinder und 7 Erzieher*innen trotzten kleinen Schauern am Vormittag und machten sich auf dem Weg zum benachbarten Sportplatz.weiterlesen
Meldung vom 04.08.2022
Vorschulkinder der Pusteblume besuchen die Feuerwehr   Ennigerloh. Am Ende Ihrer Kindergartenzeit besuchten die angehenden Schulkinder des AWO-Familienzentrums Pusteblume noch einmal die Feuerwehr in Ennigerloh.weiterlesen
Meldung vom 03.08.2022
„Es gibt nix bessas, wia was guads!“ - Sommerfest im bayrischen Stil Nach diesem urbayrischen Motto feierte die Tagespflege Lünen Lippeaue bei strahlendem Sonnenschein ihr diesjähriges Sommerfest für Ihre Gäste.weiterlesen
Meldung vom 02.08.2022
Keine Sommerflaute im Second-Hand Kaufhaus Kamen. Zunächst hatte die örtliche Presse über unsere Kaufhäuser berichtet. In der vergangenen Woche befragte der Westfälische Anzeiger das Team der Stöberei in Bönen zu den aktuellen Umsätzen. Daraus ergab sich dann am gestrigen Montag ein Besuch der WDR Lokalzeit. Das Team aus Dortmund filmte live vor Ort in der Stöberei in Kamen und interviewte Kunden zu ihrem Kaufverhalten.weiterlesen
Meldung vom 29.07.2022
Bergkamen. „Jedes Kind ist ein Künstler. Das Problem ist, Künstler zu bleiben, wenn man erwachsen ist.“ Dieses Zitat von Pablo Picasso bringt auf den Punkt, was die Kita „Funkelstein“ in Bergkamen mit ihrem Kunstprojekt erreichen wollte: „Wir möchten den Kindern Raum und Gelegenheit geben, ihre kreative Persönlichkeit zu entfalten“, erklärt Einrichtungsleiterin Cordula Meyer. „Auf diese Weise möchten wir der Kinderkunst mehr Wertschätzung und Würdigung entgegenbringen – auch für das Erwachsenenauge.“ weiterlesen
Meldung vom 28.07.2022
Die AWO und ihre DasDies-Radstationen mobilisieren Geflüchtete aus der Ukraine: Über 30 Spenden-Räder hat der Arbeitskreis humanitäre Hilfe der AWO gesammelt. weiterlesen
Meldung vom 28.07.2022
Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen arbeiten in dem inklusiven Dienstleistungsunternehmen DasDies Service GmbH zusammen. Die AWO-Tochter bietet dabei nicht nur sichere Arbeitsplätze, zum Beispiel in den Radstationen, im Menüservice, beim Hausnotruf oder in den Secondhand-Kaufhäusern „Stöberei“. Sie schafft auch Ausbildungsplätze für junge Männer und Frauen mit Benachteiligungen. Sie werden bis zur Abschlussprüfung intensiv begleitet. Melih-Can Mert und Marcel Neuhaus beweisen, dass das bestens funktioniert. weiterlesen
Meldung vom 26.07.2022
Kisten schleppen bei über 30 Grad – der Umzug der AWO-Kita „Kleine Forscher“ innerhalb von Bönen war definitiv kein Zuckerschlecken. „Zum Glück hatten wir tatkräftige Unterstützung von dem Umzugsservice der DasDies Service GmbH rund um Damian Markowski“, sagt Einrichtungsleiterin Sabine Zeising. „Zusammen haben wir den Umzug in nur zwei Tagen über die Bühne gebracht – ohne, dass dabei etwas kaputtgegangen ist!“ weiterlesen