Gefiederte Mitbewohner sorgen in AWO-Kitas für Begeisterung

12.05.2022

 

Von glücklichen Hühnern und Kindern

Kreis Unna. In den AWO-Kitas Wühlmäuse (Holzwickede) und Lippeaue (Lünen) sorgten in den vergangenen Tagen gefiederte Gäste für große Begeisterung: Anja Ahlert, Einrichtungsleiterin in der Lippeaue, war der Idee eines Mitarbeiters gefolgt und hatte das aus Funk und Fernsehen bekannte Paket „Huhn on Tour“ gebucht. Prompt wurden vier Hühner samt Stall, Futter und „Bedienungsanleitung“ geliefert. Die Kinder staunten nicht schlecht darüber, dass die handzahmen Tiere sich nicht nur streicheln, sondern auch auf den Arm nehmen ließen. Vor dem Gehege bildete sich manches Mal eine Schlange: Geduldig warteten die Kids auf Einlass ins Hühnergehege und versorgten die Tiere mit Leckerbissen. Ganz nebenbei lernten sie eine Menge über Rücksichtnahme und darüber, was es heißt, für ein Tier verantwortlich zu sein. Zum Dank gab es jeden Tag vier Eier. „Wir haben schnell festgestellt, dass die ganz anders schmecken als Eier aus dem Supermarkt“, berichtet Anja Ahlert. Ihr Fazit: „Die Hühner zu mieten war eine sehr gute Investition.“ Sie schließt nicht aus, dass demnächst womöglich wieder ein paar tierische Mitbewohner Einzug in die Einrichtung halten. „Mal sehen, was es noch für Möglichkeiten gibt“, sagt Ahlert und lacht. Manchen Eltern habe das Projekt so gut gefallen, dass sie den Kauf von Hühnern für den eigenen Garten in Erwägung ziehen. Auch in Holzwickede ist das Hühner-Experiment super angekommen – Kerstin Hartmann, Leiterin der Wühlmäuse-Kita, hatte sich für das Hühner-Mobil vom Hof Spinne entschieden. „Dazu haben wir dann gleich einen ganzen Koffer bekommen. Drin war unter anderem Handpuppe Agathe, mit deren Hilfe wir den Kindern das Thema sehr gut näherbringen konnten“, berichtet Hartmann. Die Wirkung, die die Anwesenheit der Tiere auf die Kinder entfaltete, sei bemerkenswert gewesen: „Selbst unsere Jüngste, die gerader mal 13 Monate alt ist, war hin und weg und hatte nur noch Augen für die Hühner“, berichtet die Kita-Leiterin. Angesichts der tollen neuen Erfahrungen, die die Projekte den Kindern bescherten, ist eine Wiederholung wohl in beiden Einrichtungen nicht ausgeschlossen.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 14.04.2022
Kitas unterstützen Oster-Aktion des AWO-Arbeitskreises Humanitäre Hilfe Pralinen, Schokohasen, Kaffee und Co. für Menschen in Rumänienweiterlesen
Meldung vom 14.04.2022
An zwei Tagen haben Vorschulkinder der AWO-Kita „Rasselbande“ die Stadtbibliothek Unna besucht, um die Welt der Bücher aus der Nähe zu betrachten. In Vorbereitung auf den Ausflug haben sie sich gemeinsam mit ihrer Sprachkitakraft über den Aufbau und die Entstehung eines Buches unterhalten und im Laufe des Projektes sogar ein eigenes Buch inklusive Lesezeichen gestaltet. Selbstverständlich wurden auch die Verhaltensregeln in einer Bibliothek besprochen, sodass sich die Kids schließlich bestens vorbereitet auf den Weg machen konnten. weiterlesen
Meldung vom 11.04.2022
Schwerte. Die Familienbildungsstätte der AWO-Tochtergesellschaft Bildung+Lernen und die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Schwerte laden am Freitag, 29. April 2022, von 14.00 bis ca. 15.30 Uhr gemeinsam mit dem Runden Tisch zum sogenannten „Markt der Möglichkeiten“ ein. Die Veranstaltung richtet sich an Frauen mit und ohne Migrationsgeschichte und bietet verschiedene Infostände sowie Beratungsangebote zur beruflichen Orientierung. Das Ganze findet im AWO Familienzentrum „Regenbogen“ – Beckestraße 37a, 58239 Schwerte – statt, eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig. weiterlesen
Meldung vom 31.03.2022
Akteure begrüßen die Pläne zur Kindergrundsicherung und fordern eine schnelle Umsetzung von Maßnahmen  weiterlesen
Meldung vom 28.03.2022
Das AWO Familienzentrum Villa Kunterbunt in Bergkamen hat gemeinsam mit dem Integrationsmanagement der Stadt Bergkamen im Rahmen der Anti-Rassismus-Wochen ein „buntes“ Programm auf die Beine gestellt, um Haltung gegen Rassismus zu zeigen. Eingeladen waren neben den Familien der Villa Kunterbunt auch die Senioren aus dem „Haus am Nordberg“ und dem AWO „Hermann-Görlitz-Seniorenzentrum“.weiterlesen
Meldung vom 26.03.2022
Reinhard Krebs bietet Mal-Kurse zugunsten der AWO-Ukrainehilfe an und spendet 50 eigene Werkeweiterlesen
Meldung vom 24.03.2022
Gebannt verfolgten die Kinder zugewanderter Familien im Raum des AWO-Ortsvereins in Bergkamen eine „Rotkäppchen“-Aufführung des Puppentheaters „Märchenshow“ aus Bochum. Organisiert hatte den Auftritt die Integrationsagentur AWO Kreisverband Unna in Kooperation mit der Integrationsagentur Steinkuhl Bochum vom Verein für multikulturelle Kinder- und Jugendhilfe – Migrationsarbeit (IFAK). Das Angebot ist Teil des Projektes „Integration durch Sprachförderung und Information für zugewanderte Kinder und Mütter“. weiterlesen
Meldung vom 23.03.2022
Im AWO Familienzentrum Gänseblümchen ist der Frühling auf besondere Art begrüßt worden: Da Corona im Winter die Traditionsveranstaltung „Adventshaus“ vereitelt hatte, wurde kurzerhand am 19. März zum „Frühlingshaus“ eingeladen. Kreative und bewegungsreiche Angebote rund um den Frühling kamen gut an und auch ukrainische Familien waren mit dabei, die zusammen mit ihren Gastfamilien die Aktion besuchten. weiterlesen
Meldung vom 22.03.2022
Sein traditionelles Kinder-Kultur-Fest feierte am vergangenen Freitag feierte das Fröndenberger AWO Familienzentrum „Auf dem Mühlenberg“ in Kooperation mit dem Treffpunkt Windmühle des Kreises Unna. Corona bedingt konnte dieses Fest zwei Jahre lang leider nicht stattfinden. Daher freuten sich alle Beteiligten umso mehr, es in diesem Jahr endlich wieder feiern zu können.weiterlesen
Meldung vom 21.03.2022
Die Teilnehmenden des Integrationskurses setzten sich im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus mit Themen wie Antisemitismus und Islamfeindlichkeit auseinander.   Internationale Wochen gegen Rassismus weiterlesen