Alle zusammen für die Ukraine

27.05.2022

Der AWO-Ortsverein Hamm-Heessen rund um Vorsitzenden Peter Barsnick (Mitte) und viele weitere Mitstreitende sind weiterhin fleißig dabei, Hilfsgüter für die Ukraine zu sammeln. 

 

Alle zusammen für die Ukraine

AWO-Ortsverein Heessen begeistert mit seinem Engagement weitere Mitstreitende: Nächster Transport rollt am Wochenende

Hamm / Kreis Unna. Weil die Kapazitäten des AWO-Treffpunktes am Heessener Markt nicht ausreichten, wurden etliche Kisten mit Hilfsgütern im Keller des Ortsvereins Hamm-Heessen zwischengelagert. Das Schicksal der Ukrainer kenne man in Deutschland nur zu gut, sagt OV-Vorsitzender Peter Barsnick und fügt hinzu: „Jeder Zweite von uns kann doch in seiner Familiengeschichte auf Flucht und Vertreibung zurückblicken.“ Lange überlegt hat man im Ortsverein nicht, die Mitglieder kamen zügig ins Handeln, beklebten Spendendosen, berichteten befreundeten Vereinen von ihrem Engagement.

Ralf Michalzcek beispielsweise kam auf die Idee, Kontakt zur Tagespflege, zu Seniorenheimen und Arztpraxen aufzunehmen, um Hygieneartikel und medizinische Produkte zu bitten. Knappen und IGBCE sprangen auf den fahrenden Zug auf und sammeln ebenfalls Geld und Sachspenden für die Ukraine. „Einrichtungen wie die AWO-Kita Nelkenstraße oder auch Geschäfte am Heessener Markt haben sich unsere Spendendosen ausgeliehen und mitgesammelt“, berichtet Barsnick begeistert. Er war es, der schließlich Kontakt zu der AWO-Tochter DasDies Service GmbH in Kamen aufnahm und um Abholung der Spenden bat. Deren Mitarbeiter fuhren mit dem Sprinter vor und luden unter anderem sieben Rollatoren, Einwegspritzen, Medikamente, Kinderwagen und vieles mehr auf. In Kamen werden die Sachen dann an diesem Wochenende von der Bönener Privat-Initiative um Paul Peters abgeholt, die in einen Lkw investiert hat und nun regelmäßig Hilfsgüter in Richtung Ukraine transportiert.

 „Am Sonntag, 29. Mai, haben wir unser Stadtbezirksfest, deshalb kann ich nicht mitfahren. Aber beim nächsten Mal bin ich dabei – die Zusage habe ich bereits von Paul Peters“, kündigt Peter Barsnick an. „Ich will mir unbedingt mal ein Bild von der Lage vor Ort machen und wissen, wo unsere Sachen hingehen.“ Es wird also weitergesammelt in Heessen. Der Knappenverein Heessen verkauft am Sonntag Bergbau-Utensilien für den guten Zweck, die AWO ist mit ihren Spendenbüchsen am Start und Sachspenden sind weiterhin willkommen. Auskunft erteilt Peter Barsnick, Mobil 01634464464. Weiterhin gesammelt wird übrigens auch bei der DasDies Service GmbH in Kamen, Unnaer Straße.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 28.11.2022
Der Fachkräftemangel im Sozialsektor ist ohne Frage eine Herkulesaufgabe, der die AWO Ruhr-Lippe-Ems jedoch nicht taten- und hoffnungslos entgegensteht. Ganz im Gegenteil: In der aktuellen Ausgabe des Mitgliedermagazins berichten wir darüber, wie die AWO dem Fachkräftemangel die Stirn bietet. Hier geht’s direkt zur Online-Version. weiterlesen
Meldung vom 25.11.2022
Die fünfte Gruppe der Kita Konfetti kann sich endlich über ihren neuen Anbau freuen. Dieser wurde nun offiziell durch den Geschäftsführer Rainer Goepfert und Einrichtungsleiter Kevin Marquardt eröffnet. Damit schafft die AWO, als einer der größten Träger von Kindertageseinrichtungen im Umkreis, wichtige neue Plätze. 25 Kinder über drei Jahren finden hier Platz.weiterlesen
Meldung vom 18.11.2022
Am 18.11 fand der diesjährige bundesweite Vorlesetag statt. Dieser stand unter dem Motto „Gemeinsam einzigartig. Vorlesen fördert Konzentration, erweitert den Wortschatz und macht einfach Spaß. Außerdem ist lesen wichtig, wenn es um Bildungschancen von Kindern geht. Wer früh Spaß am Lesen entwickelt, hat es später im Leben einfacher. Daher haben sich auch zahlreiche unserer Kindertageseinrichtungen an dem diesjährigen Vorlesetag beteiligt. So hat unser Vorsitzender Wolfram Kuschke beispielsweise in der Kita Lummerland aus dem Buch „Das kleine Wir im Kindergarten“ vorgelesen.weiterlesen
Meldung vom 15.11.2022
Mit seiner Zusage, die Sprach-Kitas nach Dezember für weitere 6 Monate zu fördern, baut der Bund nun endlich eine Brücke zur Verstetigung der sprachlichen Bildung. Auch unsere 33 Sprachfachkräfte in den 26 AWO Sprach-Kitas haben die Mitteilung des Bundesministeriums vom 14.11.2022 das mit Erleichterung aufgenommen. Dennoch ist jetzt das Land NRW am Zuge, diese wichtigen Strukturen der frühkindlichen Bildung ab Juli 2023 adäquat zu übernehmen und zu verstetigen. Das gilt sowohl für die Fachkräfte als auch die Infrastruktur des Programms.weiterlesen
Meldung vom 14.11.2022
In den letzten Wochen haben die Kinder der OGS am Heikenberg in Zusammenarbeit mit der Künstlerin Ilona Hetmann und dem Künstler Yannik Leniger, fünf Sitzwürfel für den OGS- Garten gebaut und kreativ gestaltet. Viele Kinder konnten sich nach den Hausaufgaben kreativ entfalten. Die Kinder durften beim Betonieren der Steine helfen und diese dann bunt bemalen. Für die Kinder war es eine tolle Aufgabe, die mit viel Spaß und Motivation bewältigt wurde.weiterlesen
Meldung vom 13.11.2022
Am 26.10 hieß es für unsere rund 55 PIA- Auszubildenden (Praxisintegrierte Ausbildung Erzieher*in) auf zur zweitägigen AZUBI-Fahrt nach Hachen. In der Sportschule stand nicht nur der fachliche Input wie zum Beispiel „das Bild vom Kind“ oder „die pädagogische Haltung“ standen im Vordergrund, sondern auch das Thema „Bewegung“. So gab es in den zwei Tage die unterschiedlichsten Übungen zu diesem Thema. Die ersten AZUBI-Tage im Unterbezirk Ruhr-Lippe-Ems haben wir gemeinsam mit unserem Kooperationspartner, dem KSB Unna durchgeführt. weiterlesen
Meldung vom 12.11.2022
Nach über zehn Jahren verlässt Riccardo Conte den AWO-Kitabereich und wechselt intern in die Eingliederungshilfe, um die Einrichtung „Haus am Wald“ für Menschen mit Behinderung zu leiten. Die offizielle Übergabe fand mit Norbert Piening (Fachbereichsleiter der Eingliederungshilfe) und Anja Wagner (Fachbereichsleitung im Bereich Kindertagesbetreuung) statt. weiterlesen
Meldung vom 11.11.2022
Kita wird Preisträger und erhält Prämieweiterlesen
Meldung vom 10.11.2022
Wie ist das Schulsystem in Deutschland organisiert? Wie bekomme ich eine Ausbildung? Was kann ich in meiner Freizeit unternehmen? Diese und weitere Fragen rund um Schule, Ausbildung und Freizeitgestaltung sind besonders wichtig für Jugendliche und junge Erwachsene, die noch nicht lange in Deutschland sind. Der Jugendmigrationsdienst und die Integrationsagentur KOMM-AN NRW der AWO RUHR-Lippe-Ems haben sich der Aufgabe angenommen, jungen geflüchteten Ukrainerinnen und Ukrainern bei eben diesen Fragen zu helfen. Die Informationsveranstaltung fand am 11. Oktober 2022 in Kamen statt. weiterlesen
Meldung vom 05.11.2022
Spiel, Sport und Spaß mit Papa – das stand in der AWO-Kita „Kleine Forscher“ auf dem Programm. In der Turnhalle der Goetheschule konnten sich die Kinder und ihre Väter unter Anleitung des TuS Bönen so richtig austoben. weiterlesen