Ein Erfolg: Ausbildung im Inklusionsunternehmen

28.07.2022

Geschäftsführer Maciej Kozlowski (r.) und Betriebsleiter Ahmir Halilovic (l.) gratulieren Melih-Can Mert (2.v.l.) und Marcel Neuhaus zu den guten Prüfungsergebnissen.

Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für die Zukunft!

Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen arbeiten in dem inklusiven Dienstleistungsunternehmen DasDies Service GmbH zusammen. Die AWO-Tochter bietet dabei nicht nur sichere Arbeitsplätze, zum Beispiel in den Radstationen, im Menüservice, beim Hausnotruf oder in den Secondhand-Kaufhäusern „Stöberei“. Sie schafft auch Ausbildungsplätze für junge Männer und Frauen mit Benachteiligungen. Sie werden bis zur Abschlussprüfung intensiv begleitet. Melih-Can Mert und Marcel Neuhaus beweisen, dass das bestens funktioniert. Sie haben ihre dreijährige Ausbildung mit einem guten IHK-Abschluss beendet und nun als Einzelhandelskaufmann und Bürokaufmann einen Anschlussvertrag erhalten.

„Jeder hat Schwächen. Im Team ist es leichter, diese Schwächen aufzufangen und abzubauen“, betonen Geschäftsführer Maciej Kozlowski und Betriebsleiter Ahmir Halilovic. „Ein Inklusionsunternehmen lebt vom Miteinander und Füreinander. Bei uns bringen sich ganz unterschiedliche Menschen mit ihren Stärken und Kompetenzen ein.“

Fünf weitere Auszubildende zählt die DasDies Service GmbH zurzeit im kaufmännischen Bereich und in der Logistik. Melih-Can Mert und Marcel Neuhaus sind zwei Beispiele für zahlreiche Erfolgsgeschichten des Unternehmens. Nico Kardelka ist ein weiteres. Er hat seine Ausbildung zur Fachkraft für Logistik genutzt, um nun in ein anderes Unternehmen zu wechseln.

Seit 18 Jahren setzt sich DasDies für die Förderung der Integration und Beschäftigung schwer vermittelbarer Arbeitnehmer*innen ein. Wichtige Bausteine im Gesamtkonzept sind eine individuell angepasste sozialpädagogische und arbeitstherapeutische Betreuung der Mitarbeiter*innen. Ziel ist immer ein dauerhaftes Arbeitsverhältnis, so wie es die beiden frischgebackenen Kaufleute und Nico Kardelka nun haben. Sie sind stolz auf die Perspektiven, die sich für ihr weiteres Leben eröffnen und die neuen beruflichen Herausforderungen. „Inklusion ist viel mehr als die nächste barrierefreie Baumaßnahme“, so Maciej Kozlowski. „Das Bewusstsein dafür müssen wir weiter schärfen.“
 

Weitere Nachrichten

Meldung vom 26.08.2022
Am 16. Juni machten sich alle Mitarbeiter*innen der Kamener AWO-Kita „Spurensucher“ auf den Weg in die Dortmunder Innenstadt. Was die Erzieher*innen dort erwartete, blieb bis zum Schluss ein Geheimnis des Planungsteams, das den Tag dank des von der AWO ausgestellten Gutscheins organisieren konnte. weiterlesen
Meldung vom 21.08.2022
Ehrenamts-Geschichten, die unser AWO-Herz berühren: Kamen. Um einen persönlichen Spendenbeitrag für die Menschen in der Ukraine zu leisten, hat Nicole Rechmann von der TU Dortmund 50 Tomaten der Sorte Ukrainian Purple, einer Sorte die aus der Ukraine stammt, ausgesät und die Pflanzen gegen eine Spende an Freunde und Bekannte verteilt. Einige Pflanzen schmücken nun ein kleines Urban Gardening Projekt an der TU Dortmund. Sowohl die Organisatorin als auch die Spender hatten sehr viel Spaß bei dieser ungewöhnlichen Tauschaktion.weiterlesen
Meldung vom 20.08.2022
Anfang April haben sich die Vorschulkinder der AWO-Kita „Spurensucher“ an der Aufräumaktion der Stadt Kamen und der GWA-Abfallberatung beteiligt und rund um die Einrichtung Müll eingesammelt (mehr dazu hier). Ihr Einsatz hat sich gleich doppelt gelohnt: Sie haben nicht nur etwas Gutes für die Umwelt getan, sondern mit ihren bei der Aktion entstandenen Fotos auch noch einen Preis abgesahnt. weiterlesen
Meldung vom 19.08.2022
Bildung + Lernen informiert über beliebte Umschulungsmaßnahmen   Lünen. Mit dem Ziel, Arbeitssuchenden, Geflüchteten sowie anderen Interessierten zu zeigen, welche Maßnahmen zum Berufseinstieg in Lünen (in Form von Jobcenter, Agentur für Arbeit und den freien Bildungsträgern) angeboten werden, fand am 17.08. der "Platz der Chancen" am Lüner Hauptbahnhof statt.weiterlesen
Meldung vom 19.08.2022
„Vorhang auf für die neuen AWO-Azubis“ hieß es gestern im Zirkus Travados. Insgesamt kamen 64 Auszubildende für den Bereich Kindertagesbetreuung aus dem gesamten Ruhr-Lippe-Ems-Raum in Begleitung ihrer Praxisanleitungen nach Unna. „Wir begrüßen Sie ganz herzlich und freuen uns, dass Sie sich für eine Ausbildung bei der AWO entschieden haben“, leitete Daniel Frieling, Bereichsleiter Kindertagesbetreuung, die Veranstaltung ein. weiterlesen
Meldung vom 18.08.2022
AWO-Sommerfest startet durch weiterlesen
Meldung vom 13.08.2022
Informationsveranstaltung der AWO Integrationsagentur UB RLE Kreis Unna in Kooperation mit der Zentralen Schuldnerberatung der AWO UB RLE und der Stadt Bergkamenweiterlesen
Meldung vom 11.08.2022
Gemeinsam macht es einfach mehr Spaß Lünen. Unter diesem Motto organisierten die Einrichtungen die Eingliederungshilfe einen Tagesausflug nach Köln. Für 18 Teilnehmer*innen aus verschiedenen Einrichtungen - den Startbahnen und der Tagesstruktur - organisierte Sabrina Vogel, Teamleiterin der Startbahn in Lünen, ein rundum gelungenes Programm.weiterlesen
Meldung vom 10.08.2022
Für die AWO RLE war die Nachricht ein Schock: Mitte Juli verkündete das Bundesministerium, dass es im Jahr 2023 keine Förderung für „Sprach-Kitas“ mehr geben soll. Von der Entscheidung sind 26 von den insgesamt 60 Kitas der AWO RLE und rund 2090 Kinder betroffen. Grünen-Politiker Michael Sacher zeigte Verständnis für die Sorgen der AWO. weiterlesen
Meldung vom 08.08.2022
Thalia Mayersche spendet 700 Euro für Erweiterung der "Sternstunde"-Kitabüchereiweiterlesen