"JustiQ"-Projekt in Ahlen beendet: Erfolgreiche Kooperationen

07.07.2022

Sehr gute Arbeit geleistet: Dem Team "JustiQ" ist es in den vergangenen sieben Jahren gelungen, 487 Menschen im Alter zwischen 12 und 26 Jahren zu erreichen.

185 neue Perspektiven eröffnet und unzählige Wege geebnet

Das Projekt „Jugend stärken im Quartier“, zu dessen Kooperationspartner, kurz „JustiQ“, ist nach sieben erfolgreichen Jahren in Ahlen beendet worden. Um jungen Menschen im Alter von 12 bis 26 Jahren eine Perspektive zu bieten, haben AWO und Caritas in diesem Projekt vertrauensvoll und engagiert mit der Stadtverwaltung in Ahlen zusammengearbeitet und Personal und Eigenmittel investiert.

Ob Schulabbrecher, Schulverweigerer oder junge Menschen mit Zuwanderungsgeschichte - insgesamt konnten 487 Menschen auf diesem Wege erreicht werden. Und immerhin 185 von ihnen wurden erfolgreich in Schulen, Ausbildungen und Berufe geführt. Entsprechend positiv fiel die Stimmung bei der Abschlussveranstaltung im Ahlener Juk-Haus aus, in dem rund 60 Kooperationspartner zusammentrafen. Und die waren sich einig: Das Netzwerk habe sich am Übergang Schule Beruf / in der Jugendsozialarbeit verstärkt und bilde eine gute Basis für künftige Planungen. Der Dank der Stadtverwaltung an AWO und Caritas fiel entsprechend herzlich aus. 

"JuMaA"-Aktivitäten laufen bis Ende 2022 weiter

Nicht alle „JustiQ“-Aktivitäten kommen mit dem Projekt-Ende zum Erliegen: Das AWO-Projekt „JuMaA – Junge Mütter alleinerziehend in Ahlen“ wird fortgeführt. Ansprechpartnerin Dilek Ciftci, Telefon 0172/2524472, freut sich, dass der kostenlose offene Treff auf jeden Fall bis Ende des Jahres gesichert ist. Wer vorbeischauen möchte, kann das spontan tun. Jeweils donnerstags von 10 bis 12 kommen Schwangere und Alleinerziehende im Alter von bis zu26 Jahre im Ahlener Glückaufheim zusammen. Kinder bis zu einem Alter von drei Jahren sind ebenfalls willkommen.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 04.11.2022
Halloween-Event im Familienzentrum Lilliputweiterlesen
Meldung vom 03.11.2022
Eine „Anti-Rassismus-Bank“ steht seit der „Interkulturellen Woche“ in den Räumen von Jugendzentrum Ost und JuK-Haus. Damit setzen die Einrichtungen ein öffentliches Zeichen für Solidarität und insbesondere gegen Ausgrenzung. weiterlesen
Meldung vom 31.10.2022
Die Biberbande gehört zu den neuesten AWO-Kitas – im August 2020 feierte sie Eröffnung, in diesem Jahr hat sie die ersten Vorschulkinder in Empfang genommen. Und die haben jetzt besonders spannenden Besuch bekommen: Die Polizei kam vorbei. weiterlesen
Meldung vom 29.10.2022
Die Waldkönner-Kinder der AWO-Kita „Sonnenblume“ sind mittlerweile echte Experten, wenn es um das Thema Wald geht. Bei einer Müllsammelaktion befreiten sie nun gemeinsam mit ihren Eltern die Natur von achtlos weggeworfenem Unrat. weiterlesen
Meldung vom 27.10.2022
Zweimal im Jahr organisiert ein Basarteam in Drensteinfurt den Kinderkleider- und Spielzeugbasar. Die Einnahmen gehen an Institutionen, Vereine und Einrichtungen vor Ort wie die Feuerwehr, die Pfadfinder oder die Tafel. Auch alle vier Drensteinfurter Kitas gehören zu den Spendenempfängern. So konnte sich die AWO-Kita „Mondscheinweg“ über 550 Euro freuen. weiterlesen
Meldung vom 25.10.2022
Für den diesjährigen Betriebsausflug machten sich die 22 Mitarbeitenden der AWO-Kita Hirschberg mit dem Zug auf den Weg von Fröndenberg ins Eventresort im Beverland. weiterlesen
Meldung vom 24.10.2022
Bergkamen. Die Blätter verwandeln sich in ein farbenfrohes Naturschauspiel, der Boden ist mit einer dicken Schicht aus buntem Laub übersät, viele Früchte werden reif, die Tage werden kürzer, die Luft wird langsam kühler und wir kuscheln uns richtig schön ein … Sie ist da: die schönste Zeit des Jahres, die Herbstzeit. Und die nahm die AWO-Integrationsagentur zum Anlass, in Kooperation mit dem Verein der schönen Künste e.V. einen geselligen Herbstabend für zugewanderte Senior*innen zu organisieren. weiterlesen
Meldung vom 23.10.2022
Rund 70 Einrichtungsleitungen und Fachberatungen aus dem Bereich Kindertagesbetreuung kamen zu einer Fachtagung im Tagungszentrum Hachen zusammen. Dabei drehte sich alles um das Thema „Gesundheitsgerechte Führung: für sich selbst und für das Team – Strategien in herausfordernden Zeiten.“ weiterlesen
Meldung vom 22.10.2022
Wertschätzung und ein "offenes Ohr" wünschen sich unsere Neuen Hamm. Wieder einmal durften wir neue Kolleg*innen in unseren Reihen herzlich begrüßen. Um den Neuen aus den Bereichen Hamm und Warendorf die Anfahrt zu erleichtern, haben wir uns in den schönen Räumen des Hammer Technologie- und Gründerzentrum GmbH (HAMTECT) getroffen.weiterlesen
Meldung vom 21.10.2022
Ennigerloh. Mitte Juli verkündete das Bundesministerium, dass es im Jahr 2023 keine Förderung für „Sprach-Kitas“ mehr geben soll – für die AWO Ruhr-Lippe-Ems (RLE) ein großer Schock. Denn 26 von den insgesamt 60 AWO-Kitas im Kreis Unna, in Hamm und dem Kreis Warendorf sind Sprach-Kitas. Dazu gehört auch das Familienzentrum „Pusteblume“ in Ennigerloh, das jetzt eine eigene Aktion zur Rettung der Sprach-Kitas auf die Beine gestellt hat. weiterlesen