Radio Lippewelle Hamm findet Heldenhelfer bei der AWO

17.06.2022

Radio-Einsatz bei den Migrationsdiensten

Hamm. Ihr zweiter Einsatz führte die „Heldenhelfer“ von Radio Lippewelle Hamm zu den Migrationsdiensten der AWO. Zweck der Aktion ist es, das Ehrenamt in den Fokus zu nehmen. Die Moderatoren Jens Heusener, Lena Heße sowie Simone Niewerth ließen sich auf einen Deutschkurs ein. Svetlana Safronova (24) nahm die Moderatoren in Empfang. Gemeinsam mit vier weiteren Kollegen unterrichtet sie ehrenamtlich „Deutsch als Fremdsprache“. Wenn sie gerade nicht unterrichtet, studiert sie in Hamm Biomedizinische Technik. Das niederschwellige Sprachkurs-Angebot bereitet die Teilnehmenden wochentags jeweils zwei Stunden lang auf den eigentlichen Integrationskurs vor, leistet erste Orientierungshilfen und unterstützt bei der Sozialraumerkundung. „Würden die Teilnehmenden sofort in einen Integrationskursus starten, das würde einige von ihnen einfach überfordern“, wissen Svetlana Dittmar und Nina Staatz, die unter anderem zuständig sind für die Jugendmigrationsdienste der AWO in Hamm. Sie empfehlen den Teilnehmenden, das Kursangebot wenigstens drei Monate lang zu nutzen. Zudem haben sie einen Kursus speziell für Frauen eingerichtet. „Aktuell besuchen unsere Angebote auch viele ukrainische Frauen, aber generell richtet sich unser Angebot an alle Interessierten“, so Dittmar. Der Kursus, den die Moderatoren besuchten, ist am 1. April gestartet. Die Radio Lippewelle-Moderatoren hatten sich gut vorbereitet und übernahmen als Gastdozenten eine Einheit zum Thema „Mobilität“. Beeindruckt zeigten sich die Journalisten vor allem von den Lebenswegen ihrer Schüler und deren Bereitschaft zum Neuanfang. Jens Heusener war es dann, der im Laufe der Begegnung vorschlug, doch als Klassenausflug mal einen Besuch bei der Lippewelle einzuplanen und eine Live-Sendung mitzuverfolgen. Eindrücke von der Aktion „Heldenhelfer“ kann man sowohl auf den Internetseiten von Radio Lippewelle Hamm sammeln als auch hier bei uns. Kostenfreie Sprachkurse für Menschen mit Zuwanderung werden von den AWO-Mitgrationsdiensten in Ahlen, Hamm, Lünen und Bergkamen angeboten.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 22.07.2022
Lünen. Ein tolles Sommer-Ferien-Projekt findet derzeit in unserem Familienzentrum Haus der kleinen Racker in Lünen statt: bis Ende nächster Woche bietet das Familienzentrum mit jeder Menge ehrenamtlicher Unterstützung ukrainischen Familien ein geselliges Willkommen. Es wird zusammen gefrühstückt, gespielt, gekocht, gelacht... und in ungezwungenen Alltagssituationen Deutsch gelernt. Wenn man sieht, wie viel Freude alle Beteiligten haben, muss einem einfach das Herz aufgehen!weiterlesen
Meldung vom 21.07.2022
Wenn das Marie-Juchacz-Seniorenzentrum zum Sommerfest mit Waffeln, Eis und Grillwürstchen einlädt, sind Nutzer*innen und Team der „Startbahn“ selbstverständlich dabei. Die beiden AWO-Einrichtungen in Unna-Mitte haben eine enge Bindung. „Zusammenarbeit im Quartier für mehr Lebensqualität vor Ort“, so das gemeinsame Anliegen. weiterlesen
Meldung vom 18.07.2022
Richtig gut genutzt hat den Team-Tag die Mannschaft des Familienzentrums Große Werlstraße in Hamm-Pelkum. Und sie hat ihn genutzt, um einen Blick in die Zukunft der Kita zu wagen. weiterlesen
Meldung vom 15.07.2022
Das kann man auch gut in der Freizeit tragen: Die neuen AWO-Shirts sind ein modischer Hingucker. Wer sich schnell anmeldet, bekommt ein neues T-Shirt geschenktweiterlesen
Meldung vom 15.07.2022
Groß war die Freude im Familienzentrum Wackelzahn bei der Übergabe der Tablets (von links): Fachberaterin Vanessa Neubert und Adriana Gumprich (Leiterin Kita Wackelzahn), Daniel Frieling (Bereichsleiter Kindertagesbetreuung) und Fachbereichsleiterin Anja Wagner gratulierten den kleinen Gewinnern persönlich. Foto: AWO RLE Maßgeschneiderte Problemlösung für Kita-Alltagweiterlesen
Meldung vom 12.07.2022
Liebevoll rausgeworfen wurden die Maxikinder in der Kita Atlantis in Kamen.weiterlesen
Meldung vom 11.07.2022
Fensterplatz für AWO-Schätzchen (von links): Maciej Kozlowski, Geschäftsführer der DasDies Service GmbH, Bernd Kern (Trägerverein), Wolfram Kuschke (Vorstandsvorsitzender des AWO-UB Ruhr-Lippe-Ems) und Ex-Radrennsportler Hans Kuhn rücken die Leihgaben ins rechte Licht und freuen sich auf den Eröffnungstag.  AWO RLE stellt Draisine und Hochrad als Leihgabe für Deutschlands einziges Rennradmuseum zur Verfügungweiterlesen
Meldung vom 09.07.2022
  30 Jahre AK Humanitäre Hilfe, 20 Jahre AWO-OV Topletweiterlesen
Meldung vom 07.07.2022
Sehr gute Arbeit geleistet: Dem Team "JustiQ" ist es in den vergangenen sieben Jahren gelungen, 487 Menschen im Alter zwischen 12 und 26 Jahren zu erreichen. 185 neue Perspektiven eröffnet und unzählige Wege geebnetweiterlesen
Meldung vom 05.07.2022
Bereit zur Abfahrt: Mehr als 300 Personen und zahlreiche Selbstfahrer motivierte das Team der Kita Atlantis zur Jahresabschlussfahrt zum Ketteler Hof.  Superstimmung zum Jahresabschlussweiterlesen