Exkursion nach Bonn mit der Integrationsagentur Ahlen

09.05.2022

Ahlen. Sechzig Frauen mit Zuwanderungsgeschichte aus dem Interkulturellen Zentrum Trio (Treff- und Informationszentrum der Arbeiterwohlfahrt Unterbezirk Ruhr – Lippe – Ems) sind in der vergangenen Woche nach Bonn gefahren.

Die Frauen besuchten die Gedenkstätte und NS-Dokumentationszentrum in Bonn.  Die Gedenkstätte zeigt in einer Dauerausstellung die Ausgrenzung und Verfolgung von politischen Gegnern, der jüdischen Bevölkerung, von Sinti sowie anderer Menschen aus Bonn und der Region, die dem NS-Terror ausgesetzt waren.

Anschließend wurden die Frauen durch die Bundesstadt Bonn geführt. Vom Kurfürstlichen Schloss beginnend erweckte der Ausblick vom  alten Zoll, einen bilderbuchähnlichen Blick auf den Rhein.  Der Rhein sowie das alte Rathaus, eines der Wahrzeichen der Stadt, mit seiner roségoldenen Fassade wurden bewundert betrachtet.

Die pädagogische Mitarbeiterin der Integrationsagentur Betül Yavas hat die Exkursion geplant und begleitet. Die Integrationsagenturen haben seit 15 Jahren das Anliegen, die gesellschaftliche Teilhabe von zugewanderten Menschen zu verbessern und das friedliche und respektvolle Miteinander in den Quartieren zu stärken.

Während der Fahrt sangen die Frauen aus unterschiedlichen Herkunftsländern zusammen ihre Lieder. Betül Yavas zum Sinn dieser Exkursion: „Neben dem Spracherwerb spielen Allgemeinbildung, sowie die soziale und kulturelle Integration eine große Rolle.“

Die Zielgruppe im Treff- und Informationszentrum sind Frauen mit Zuwanderungsgeschichten aus unterschiedlichen Altersgruppen und Herkunftsländern wie der Türkei, Syrien oder Bulgarien. Im Trio werden täglich verschiedene niederschwellige Frauenkursen wie Sprachkurse, interkulturelle Kunstprojekte sowie interkulturelles Walken usw. angeboten.

Finanziert wurde die Exkursion durch das Landesprogramm Integrationsagenturen NRW (gefördert durch das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW).

Weitere Nachrichten

Meldung vom 22.07.2022
Lünen. Ein tolles Sommer-Ferien-Projekt findet derzeit in unserem Familienzentrum Haus der kleinen Racker in Lünen statt: bis Ende nächster Woche bietet das Familienzentrum mit jeder Menge ehrenamtlicher Unterstützung ukrainischen Familien ein geselliges Willkommen. Es wird zusammen gefrühstückt, gespielt, gekocht, gelacht... und in ungezwungenen Alltagssituationen Deutsch gelernt. Wenn man sieht, wie viel Freude alle Beteiligten haben, muss einem einfach das Herz aufgehen!weiterlesen
Meldung vom 21.07.2022
Wenn das Marie-Juchacz-Seniorenzentrum zum Sommerfest mit Waffeln, Eis und Grillwürstchen einlädt, sind Nutzer*innen und Team der „Startbahn“ selbstverständlich dabei. Die beiden AWO-Einrichtungen in Unna-Mitte haben eine enge Bindung. „Zusammenarbeit im Quartier für mehr Lebensqualität vor Ort“, so das gemeinsame Anliegen. weiterlesen
Meldung vom 18.07.2022
Richtig gut genutzt hat den Team-Tag die Mannschaft des Familienzentrums Große Werlstraße in Hamm-Pelkum. Und sie hat ihn genutzt, um einen Blick in die Zukunft der Kita zu wagen. weiterlesen
Meldung vom 15.07.2022
Das kann man auch gut in der Freizeit tragen: Die neuen AWO-Shirts sind ein modischer Hingucker. Wer sich schnell anmeldet, bekommt ein neues T-Shirt geschenktweiterlesen
Meldung vom 15.07.2022
Groß war die Freude im Familienzentrum Wackelzahn bei der Übergabe der Tablets (von links): Fachberaterin Vanessa Neubert und Adriana Gumprich (Leiterin Kita Wackelzahn), Daniel Frieling (Bereichsleiter Kindertagesbetreuung) und Fachbereichsleiterin Anja Wagner gratulierten den kleinen Gewinnern persönlich. Foto: AWO RLE Maßgeschneiderte Problemlösung für Kita-Alltagweiterlesen
Meldung vom 12.07.2022
Liebevoll rausgeworfen wurden die Maxikinder in der Kita Atlantis in Kamen.weiterlesen
Meldung vom 11.07.2022
Fensterplatz für AWO-Schätzchen (von links): Maciej Kozlowski, Geschäftsführer der DasDies Service GmbH, Bernd Kern (Trägerverein), Wolfram Kuschke (Vorstandsvorsitzender des AWO-UB Ruhr-Lippe-Ems) und Ex-Radrennsportler Hans Kuhn rücken die Leihgaben ins rechte Licht und freuen sich auf den Eröffnungstag.  AWO RLE stellt Draisine und Hochrad als Leihgabe für Deutschlands einziges Rennradmuseum zur Verfügungweiterlesen
Meldung vom 09.07.2022
  30 Jahre AK Humanitäre Hilfe, 20 Jahre AWO-OV Topletweiterlesen
Meldung vom 07.07.2022
Sehr gute Arbeit geleistet: Dem Team "JustiQ" ist es in den vergangenen sieben Jahren gelungen, 487 Menschen im Alter zwischen 12 und 26 Jahren zu erreichen. 185 neue Perspektiven eröffnet und unzählige Wege geebnetweiterlesen
Meldung vom 05.07.2022
Bereit zur Abfahrt: Mehr als 300 Personen und zahlreiche Selbstfahrer motivierte das Team der Kita Atlantis zur Jahresabschlussfahrt zum Ketteler Hof.  Superstimmung zum Jahresabschlussweiterlesen