Gefiederte Mitbewohner sorgen in AWO-Kitas für Begeisterung

12.05.2022

 

Von glücklichen Hühnern und Kindern

Kreis Unna. In den AWO-Kitas Wühlmäuse (Holzwickede) und Lippeaue (Lünen) sorgten in den vergangenen Tagen gefiederte Gäste für große Begeisterung: Anja Ahlert, Einrichtungsleiterin in der Lippeaue, war der Idee eines Mitarbeiters gefolgt und hatte das aus Funk und Fernsehen bekannte Paket „Huhn on Tour“ gebucht. Prompt wurden vier Hühner samt Stall, Futter und „Bedienungsanleitung“ geliefert. Die Kinder staunten nicht schlecht darüber, dass die handzahmen Tiere sich nicht nur streicheln, sondern auch auf den Arm nehmen ließen. Vor dem Gehege bildete sich manches Mal eine Schlange: Geduldig warteten die Kids auf Einlass ins Hühnergehege und versorgten die Tiere mit Leckerbissen. Ganz nebenbei lernten sie eine Menge über Rücksichtnahme und darüber, was es heißt, für ein Tier verantwortlich zu sein. Zum Dank gab es jeden Tag vier Eier. „Wir haben schnell festgestellt, dass die ganz anders schmecken als Eier aus dem Supermarkt“, berichtet Anja Ahlert. Ihr Fazit: „Die Hühner zu mieten war eine sehr gute Investition.“ Sie schließt nicht aus, dass demnächst womöglich wieder ein paar tierische Mitbewohner Einzug in die Einrichtung halten. „Mal sehen, was es noch für Möglichkeiten gibt“, sagt Ahlert und lacht. Manchen Eltern habe das Projekt so gut gefallen, dass sie den Kauf von Hühnern für den eigenen Garten in Erwägung ziehen. Auch in Holzwickede ist das Hühner-Experiment super angekommen – Kerstin Hartmann, Leiterin der Wühlmäuse-Kita, hatte sich für das Hühner-Mobil vom Hof Spinne entschieden. „Dazu haben wir dann gleich einen ganzen Koffer bekommen. Drin war unter anderem Handpuppe Agathe, mit deren Hilfe wir den Kindern das Thema sehr gut näherbringen konnten“, berichtet Hartmann. Die Wirkung, die die Anwesenheit der Tiere auf die Kinder entfaltete, sei bemerkenswert gewesen: „Selbst unsere Jüngste, die gerader mal 13 Monate alt ist, war hin und weg und hatte nur noch Augen für die Hühner“, berichtet die Kita-Leiterin. Angesichts der tollen neuen Erfahrungen, die die Projekte den Kindern bescherten, ist eine Wiederholung wohl in beiden Einrichtungen nicht ausgeschlossen.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 24.06.2022
Zur AWO-Aktionswoche lautete das Motto in der Tagespflege Lünen Lippeaue: „Hör mal zu – Musik verbindet!“ Dabei erklangen die verschiedensten Musikrichtungen für die Gäste und die Nachbarschaft – von Klassik bis zu berühmter Ballettmusik und Walzerklängen war alles mit dabei. weiterlesen
Meldung vom 23.06.2022
Am Schloss Oberwerries trafen sich die beiden Ortsvereine Ahlen und Hamm-Heessen, um gemeinsam weiterzuradeln.  Kennenlernen bei sportlichem Teamevent AWO Ahlen und Hamm-Heessen auf gemeinsamer Radtour   weiterlesen
Meldung vom 23.06.2022
Heute stellen wir keine Einzelperson als #menschmitherz vor sondern gleich ein ganzes Team von Azubis: Lena Ulferts, Melina Prause, Emily Klinger aus der Kita Hirschberg in Fröndenberg (Bild v.l.n.r.)weiterlesen
Meldung vom 22.06.2022
Dürfen wir vorstellen: Herbert Willenberg – unser nächster #menschmitherz! weiterlesen
Meldung vom 22.06.2022
Passend zur AWO-Aktionswoche hat sich das Familienzentrum Große Werlstraße in Hamm eine ganz besondere Idee für die Kita-Kinder einfallen lassen: Jedes von ihnen durfte sich eine Person aussuchen – egal ob Mama, Oma, Nachbar oder Schwester –, die sie für ein paar Stunden im Kita-Alltag begleitet. weiterlesen
Meldung vom 21.06.2022
Dürfen wir vorstellen: Daniel Kunert – unser nächster #menschmitherz! weiterlesen
Meldung vom 21.06.2022
Kinderschützenfest in Fröndenberg Mit einem Schmunzeln durften wir heute die Nachricht lesen, die uns aus unserer Kita Hirschberg erreichte:weiterlesen
Meldung vom 20.06.2022
Im Rahmen der AWO-Aktionswoche möchten wir Menschen vorstellen, die sich in besonderer Weise für die AWO engagieren und echte #menschenmitherz sind. Wir beginnen mit Alois Steinkamp. weiterlesen
Meldung vom 19.06.2022
Ausfahrt mit 40 Maschinen führt nach Nordkirchen und Hammweiterlesen
Meldung vom 17.06.2022
Radio-Einsatz bei den Migrationsdienstenweiterlesen