Zwei Sprachen im Alltag – eine wertvolle Kompetenz

08.11.2021

In sieben Einrichtungen in Ahlen beginnt ein neues „Rucksack-Kita“ -Jahr. Die Angebote können nun auch wieder in Präsenz stattfinden.

Zwei Sprachen im Alltag – eine wertvolle Kompetenz

Das „Rucksack“-Programm fördert Kinder mit Einwanderungsgeschichte und ihre Familien

Zwei Sprachen verstehen und sprechen – 60 Kinder aus sieben Ahlener KiTas stellen sich dieser Herausforderung Tag für Tag. Damit die Mehrsprachigkeit als besondere Kompetenz verstärkt wahrgenommen, wertgeschätzt und weiter entfaltet werden kann, erhalten sie und ihre Eltern nun neun Monate lang Woche für Woche Unterstützung im Rahmen des „Rucksack“-Programms.

„Rucksack KiTa“ ist ein Sprach- und Bildungsprogramm für Kinder mit Einwanderungsgeschichte sowie deren Familien, das sich an der Schnittstelle zwischen dem Lernort KiTa und den informellen Bildungs- und Förderangeboten befindet. Qualifizierte Fachkräfte, so genannte Elternbegleiterinnen, fördern das Sprachverständnis aller Generationen in der jeweiligen Familien- als auch der deutschen Sprache. Außerdem erfolgt ein regelmäßiger gemeinsamer Austausch über allgemein-pädagogische Fragen. Eltern bzw. Familien erfahren tiefergehend, wie sie ihre Kinder in der allgemeinen Entwicklung optimal stärken können.

Daniela Große Hokamp, die seit März 2021 als Koordinatorin der AWO Ruhr-Lippe-Ems für das „Rucksack-KiTa“-Programm zuständig ist, nennt die Elternbegleiterinnen liebevoll „Brückenbauerinnen“. Sie kümmern sich nicht nur um die Bedürfnisse der Familien, sondern dienen auch als Vermittlerinnen zwischen Kindertageseinrichtung und Eltern: „Hafize Celik, Dilek Inal sowie Dilek Ciftci sind durch ihre langjährige Erfahrung im „Rucksack“-Programm absolute Expertinnen und unverzichtbar“, so Große Hokamp.

Unterstützung erhalten die Elternbegleiterinnen von den jeweiligen KiTa-Leitungen sowie den Erzieherinnen und Erziehern, die gemeinsam daran arbeiten, Mehrsprachigkeit alltagsintegriert zu gestalten. Beteiligt am „Rucksack“-Programm in Ahlen sind die Kindertagesstätten Arche Noah, Gottfried, Kigaro, Milchzahn, St. Ludgeri, Wetterweg und der Wichern Kindergarten. Zudem wird das "Rucksack"-Programm durch die Integrationsagentur der AWO (Anke Peters) unterstützt. Gefördert wird „Rucksack KiTa“ durch die Stadt Ahlen (Daniela Noack) sowie das Kommunale Integrationszentrum des Kreises Warendorf (Dr. Sven Kluge).

Weitere Nachrichten

Meldung vom 28.07.2022
Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen arbeiten in dem inklusiven Dienstleistungsunternehmen DasDies Service GmbH zusammen. Die AWO-Tochter bietet dabei nicht nur sichere Arbeitsplätze, zum Beispiel in den Radstationen, im Menüservice, beim Hausnotruf oder in den Secondhand-Kaufhäusern „Stöberei“. Sie schafft auch Ausbildungsplätze für junge Männer und Frauen mit Benachteiligungen. Sie werden bis zur Abschlussprüfung intensiv begleitet. Melih-Can Mert und Marcel Neuhaus beweisen, dass das bestens funktioniert. weiterlesen
Meldung vom 28.07.2022
Die AWO und ihre DasDies-Radstationen mobilisieren Geflüchtete aus der Ukraine: Über 30 Spenden-Räder hat der Arbeitskreis humanitäre Hilfe der AWO gesammelt. weiterlesen
Meldung vom 26.07.2022
Kisten schleppen bei über 30 Grad – der Umzug der AWO-Kita „Kleine Forscher“ innerhalb von Bönen war definitiv kein Zuckerschlecken. „Zum Glück hatten wir tatkräftige Unterstützung von dem Umzugsservice der DasDies Service GmbH rund um Damian Markowski“, sagt Einrichtungsleiterin Sabine Zeising. „Zusammen haben wir den Umzug in nur zwei Tagen über die Bühne gebracht – ohne, dass dabei etwas kaputtgegangen ist!“ weiterlesen
Meldung vom 22.07.2022
Lünen. Ein tolles Sommer-Ferien-Projekt findet derzeit in unserem Familienzentrum Haus der kleinen Racker in Lünen statt: bis Ende nächster Woche bietet das Familienzentrum mit jeder Menge ehrenamtlicher Unterstützung ukrainischen Familien ein geselliges Willkommen. Es wird zusammen gefrühstückt, gespielt, gekocht, gelacht... und in ungezwungenen Alltagssituationen Deutsch gelernt. Wenn man sieht, wie viel Freude alle Beteiligten haben, muss einem einfach das Herz aufgehen!weiterlesen
Meldung vom 21.07.2022
Wenn das Marie-Juchacz-Seniorenzentrum zum Sommerfest mit Waffeln, Eis und Grillwürstchen einlädt, sind Nutzer*innen und Team der „Startbahn“ selbstverständlich dabei. Die beiden AWO-Einrichtungen in Unna-Mitte haben eine enge Bindung. „Zusammenarbeit im Quartier für mehr Lebensqualität vor Ort“, so das gemeinsame Anliegen. weiterlesen
Meldung vom 18.07.2022
Richtig gut genutzt hat den Team-Tag die Mannschaft des Familienzentrums Große Werlstraße in Hamm-Pelkum. Und sie hat ihn genutzt, um einen Blick in die Zukunft der Kita zu wagen. weiterlesen
Meldung vom 15.07.2022
Groß war die Freude im Familienzentrum Wackelzahn bei der Übergabe der Tablets (von links): Fachberaterin Vanessa Neubert und Adriana Gumprich (Leiterin Kita Wackelzahn), Daniel Frieling (Bereichsleiter Kindertagesbetreuung) und Fachbereichsleiterin Anja Wagner gratulierten den kleinen Gewinnern persönlich. Foto: AWO RLE Maßgeschneiderte Problemlösung für Kita-Alltagweiterlesen
Meldung vom 15.07.2022
Das kann man auch gut in der Freizeit tragen: Die neuen AWO-Shirts sind ein modischer Hingucker. Wer sich schnell anmeldet, bekommt ein neues T-Shirt geschenktweiterlesen
Meldung vom 12.07.2022
Liebevoll rausgeworfen wurden die Maxikinder in der Kita Atlantis in Kamen.weiterlesen
Meldung vom 11.07.2022
Fensterplatz für AWO-Schätzchen (von links): Maciej Kozlowski, Geschäftsführer der DasDies Service GmbH, Bernd Kern (Trägerverein), Wolfram Kuschke (Vorstandsvorsitzender des AWO-UB Ruhr-Lippe-Ems) und Ex-Radrennsportler Hans Kuhn rücken die Leihgaben ins rechte Licht und freuen sich auf den Eröffnungstag.  AWO RLE stellt Draisine und Hochrad als Leihgabe für Deutschlands einziges Rennradmuseum zur Verfügungweiterlesen